Zum Inhalt springen
Laden... HG Oftersheim/Schwetzingen

Neues HG-Trainerteam steht

Handball-Badenliga Frauen: Sender und Vreden übernehmen Oberligisten Oftersheim/Schwetzingen

Franz-Josef Höly

Inzwischen steht fest, dass Handballtrainer Franz-Josef Höly als Badenliga-Meister und Oberliga-Aufsteiger das Frauen-Team der HG Oftersheim/Schwetzingen zu Rundenende verlassen wird (wir berichteten). Nun präsentiert die Abteilungsleitung, Saskia Zachert und Karolin Kolb, die getroffene Nachfolgeregelung. Hauptcoach wird Carsten Sender, ihm zur Seite steht Caroline Vreden, Roger Magnus bleibt als Torwarttrainer.

Der 50-jährige Sender kommt vom Frauen-Oberligisten TSV Birkenau, den er vor zwei Jahren übernommen hatte. Vor rund einer Woche trennten sich die Odenwälder allerdings von ihm, um nach sieben Niederlagen in Serie noch einmal frische Impulse zu setzen. Elke Laßlop aus der TSV-Führungsriege stellt ihm allerdings ein gutes Zeugnis aus: „Carsten ist ein ganz toller Trainer, ohne ihn wären wir wahrscheinlich schon letztes Jahr abgestiegen. Aber wir waren jetzt an einem Punkt, an dem wir auch der künftigen Mannschaft Perspektiven aufzeigen mussten.“ Die Chancen, dass er mit seinem zukünftigem Team in der 2023/24 auf seine vorherige Mannschaft treffen wird, erscheinen auch nach dem Trainerwechsel äußerst gering.

Der Weg zu Oftersheim/Schwetzingen hatte sich aber schon länger angebahnt. „Ich muss gestehen, ich hatte damals schon die Idee, als ich in der Badenliga mit Saase gegen die HG gespielt habe, dass ich grade auch Karo und Saskia mal trainieren wollen würde“, erinnert sich Sender. „Außerdem ist es ein entwicklungsfähiges Team und ich finde auch ein sehr sympathischer Verein insgesamt. Ich denke, dass der Anreiz und dieser Enthusiasmus zur Oberliga mich einfach auch nochmal beflügeln und vor allen Dingen auch motivieren wird, mit dem Team erfolgreich zu sein.“ Gerüchten zufolge, sollen den Neu-Coach aber nicht nur sportliche Aspekte bewogen haben, den Job zu übernehmen. Zachert plaudert aus der Küche: „Als er zur selben Zeit wie Karo (Kolb) in Ketsch war, hat er ihre köstlichen Muffins kennengelernt. Die haben wohl auch dazu beigetragen. . . . .“

Seine zukünftige Co- und Athletiktrainerin Caroline Vreden ist in der näheren Region absolut keine Unbekannte. „Ich habe gemerkt wieviel Spaß mir das Athletiktraining in einem Handballteam macht, da ich da dann auch immer noch Berührungspunkte mit dem Handball habe“, erklärt Vreden, die diese Aufgabe schon unter Sender in Birlenau „antestete“. „Als Carsten mir dann verkündete, er geht nach Schwetzingen und würde mich gerne mitnehmen, habe ich mich erstmal gefreut, da es natürlich räumlich viel näher ist (ich wohne in Ketsch), ich aber auch einige dort schon kenne und es für mich immer den Eindruck gemacht hat, dass Oftersheim/Schwetzingen ein intakter familiärer Verein mit einer ebensolchen Fauenmannschaft ist.“ Kolb und Zachert hätten sie dann schnell überzeugt. „Ich freue mich riesig auf die Zeit, die kommt, die Mädels zu fordern und fit zu machen, Carsten zu unterstützen sowie das Team, und auf den ganzen Spaß drum herum, den das mit Sicherheit mit sich bringen wird.“

„Karo und ich kennen Carsten schon von manchen Spielen gegen Saase und zuletzt auch aus der Vorbereitung gegen Birkenau“, beginnt Zachert die Auswahl zu begründen. „Als wir mit Carsten das erste Gespräch geführt haben, haben wir direkt gemerkt, dass das menschlich und auch sportlich sehr gut passen würde und waren dann natürlich glücklich, als wir ihn als neuen Trainer gewinnen konnten.“ Es kam den beiden Hauptverantwortlichen im HG-Frauenbereich auch sehr gelegen, dass Sender Vreden ins Spiel brachte. „Wir kennen sie schon seit Jahren und sie ist handballerisch sehr erfahren. Wir sind uns sicher, dass die beiden, in Kombination mit Roger Magnus, der uns glücklicherweise weiterhin als Torwarttrainer erhalten bleibt, das richtige Trainerteam sind, um unsere Mannschaft zu fordern und weiterzuentwickeln. Wir freuen uns die anstehende Aufgabe mit ihnen und dem Team anzugehen.“ mj

Carsten Sender (27.08.1972)

B Lizenz Inhaber (Verlängerung 04/20203)

Dazu : Fitness-Trainer-Lizenz, Spinning-Kursleiter Schwinn, Personal Trainingsausbildung. 

Beruf: Dipl. Betriebswirt, Regionalleiter bei einem sehr großen Versicherungsunternehmen.

Spielerstationen: 

TuRa Hagen ( Jugend), TUS Volmetal, HSG Ludwigshafen, SG Leutershausen II, TVGG Lorsch   (höchste Spielklassen: BW Oberliga, RPS Oberliga, Verbandsliga Westfalen)

Trainerengagements :

2008-2010 SG Leutershausen weibl. E Jugend 

2010-2020  HG Saase (ab D-Jugend bis 1. Frauenmannschaft Badenliga)

2 x badischer Jugendmeister B- und A- Jugend 

1x BW Pokalsieger A-Jugend

BW-Oberliga Teilnahmen (Jugend):

2020 bis Abbruch (Pandemie) Kurpfalz Bären A-Jugend Bundesliga 

2 x Doppelfunktion (2017/2018 A- und B-Jugend, 2018/2019 Frauen 1 (Badenliga und A Jugend)

Oberliga Frauen TSV Birkenau 05/2021- 03/2023

Caroline Vreden (5.12.1989)

Mit acht Jahren Start der Handball-Laufbahn bei TSG Ketsch.

Höhepunkt deutsche A-Jugend Meisterschaft 2007

Mit 16 TSG II, als 18-Jährige dann erste Mannschaft, 2. Bundesliga spielten. 

2013 aus beruflichen Gründen zu Mainz-Bretzenheim

2014 HSG Mannheim, dazu noch berufsbegleitend Masterstudium.

2022 offizielles Karriereende.

Danach Athletiktrainerin und Standby-Spielerin für Birkenau

Fitnesstrainer B-Lizenz.  Kursleiterin Fitnessstudio.

Teilnahme an Hyrox-Wettkämpfen

Was Dich noch interessieren könnte:

5. Juni 2024

Jetzt zu Fit-Fun-Ferien 2024 anmelden

Weiterlesen

Jetzt zu Fit-Fun-Ferien 2024 anmelden

Wir freuen uns, auch in diesem Jahr wieder eine Sommerferienbetreuung anbieten zu können und laden alle Kinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren im Zeitraum vom 29.07. bis 06.09.2024 zum Mitmachen ein. 

Die Kinder erwartet jeden Tag ein spannendes und abwechslungsreiches Programm, bei dem sportliche Herausforderungen und Teamgeist im Vordergrund stehen. Die Betreuung übernehmen Akteure der HG, darunter auch aktive Mitglieder aus den HG-Jugendmannschaften.  Los geht´s jeweils montags bis freitags von 8.00 bis 13.00 Uhr auf dem Sportplatz des TSV Oftersheim (Hardtwaldsiedlung). Die Kinder können für nur eine oder auch mehrere Wochen angemeldet werden. Die Kosten betragen pro Woche 90 Euro für das erste Kind einer Familie, 80 Euro für jedes weitere. Mitglieder des HG-Förderkreises erhalten 10 Euro Rabatt auf den regulären Preis. Im Preis enthalten sind ausreichend gesunde Getränke, aber kein Essen. Der HG-Förderkreis hat Familien Unterstützung angeboten, für die eine Teilnahmegebühr eine finanzielle Herausforderung bedeutet.

Das Programm findet jede Woche statt, sofern sich stets eine ausreichend große Zahl an Kindern angemeldet hat. Anmeldeschluss ist der 20. Juli.

Unsere Premiumpartner

Baronero Kaffee
Küchen Kall
Pfitzenmeier
Stadtwerke Schwetzingen
Wollfabrik Schwetzingen
Kurpfalzbräu

Die HG-News. Aus erster Hand.

Du willst regelmäßig über HG-News informiert werden? Registriere Dich jetzt für den kostenlosen HG-Newsletter. Du kannst Dich jederzeit kostenlos wieder abmelden.