Zum Inhalt springen
Laden... HG Oftersheim/Schwetzingen

HG-Damen siegen weiter ersatzgeschwächt

Wieder einmal mussten sich die Badenliga-Handballerinnen der HG Oftersheim/Schwetzingen sehr ersatzgeschwächt einer Aufgabe stellen und erneut ging sie daraus als Sieger hervor. Mit 25:24 (11:7) besiegten sie den TV Dielheim an dessen harzfreier Heimspielstätte Leimbachhalle.

„Heute war es ein Sieg des Willens“, freute sich Trainer Franz-Josef Höly nach Abpfiff. „Jede hat alles gegeben und sich mit dem Sieg belohnt. Ich bin stolz auf die Mannschaft und muss ihr ein grosses Kompliment machen, mit welcher Einstellung sie das Spiel gestaltete.“

Wie bereits im Hinspiel ließ eine unterdurchschnittliche Chancenverwertung kein Optimum der Spielgestaltung aufkommen, zahlreiche technische Fehler kamen hinzu. Allein vier Siebenmeter wurden bis zur 22. Minute vergeben, der Gastgeber führte bald 9:5. „Dadurch ist eine sehr grosse Verunsicherung in unser Angriffspiel gekommen“, befand Höly.

In der Pause ergriff der HG-Coach dann neue Maßnahmen. „Da wir über den Rückraum nicht so ins Spiel kamen, versuchten wir durch schnelles Passen und Kreuzen unsere Aussenposition freispielen.“ Diese Spielerinnen dankten es mit 14 Treffern von den Flügeln, aber es dauerte bis in die drittletzte Minute, ehe Linkshänderin Nina Marmol Carmona die erste Führung nach dem frühen 2:4 wieder herausgeworfen hatte. Dafür war es nun die endgültige.

HG: Lichtner; Förste (1), Hartmann (6), Magnus (2), Siegel, Barthelmeß, Reißner (7/3), Gößner, Aiello, Zimmermann (1), Kößler (2), Marmol Carmona (6). mj

Bild: Lutz Rüffer

Was Dich noch interessieren könnte:

Baronero Kaffee
Pfitzenmeier
Stadtwerke Schwetzingen
Küchen Kall
Diringer & Scheidel

Die HG-News. Aus erster Hand.

Du willst regelmäßig über HG-News informiert werden? Registriere Dich jetzt für den kostenlosen HG-Newsletter. Du kannst Dich jederzeit kostenlos wieder abmelden.