Zum Inhalt springen
Laden... HG Oftersheim/Schwetzingen

Zeitstrafenfestival bei Heimpleite

HG-Frauen unterliegen

Eine klare Heimniederlage in einen Zeitstrafenfestival (14:18 Minuten) mussten die Handballerinnen der HG Oftersheim/Schwetzingen nach dem Badenliga-Erfolg der Vorwoche zur Kenntnis nehmen. Mit 24:33 (10:14) hatten sie gegen die HG Saase deutlich das Nachsehen. 

Da halfen auch 13 Treffer von Team-Managerin Saskia Zachert nicht. Der Gastgeber musste quasi vom Start weg einem Rückstand hinterherlaufen, der sich ab dem 7:7 (21.) unaufhaltsam vergrößerte. Dabei agierte Saase häufig über seine Flügel, wo die Außenangreiferinnen sicher einwarfen. Das offensive Deckungssystem – gegen Heddesheim noch eine Erfolgsformel, trug diesmal keine Früchte, wurde ausgehebelt und umgangen. Nun hat das Team eine Woche länger Zeit, die Wunden zu lecken, ist über den anstehenden Feiertag spielfrei.

HG: Lamm; Kubach, Krezo, Förste (3), Magnus, Barthelmeß, Hilbert (3), von Beeren (1), Bosse (1), Zachert (13/6), Königsmann (1), Reißner (2), Aiello.

Was Dich noch interessieren könnte:

20. Oktober 2020

3. Liga Süd: Kompakt

Ole trinkt sein Heineken

An diesem Spieltag war von äußerst knappen Entscheidung bis hin zu klaren Siegen alles geboten. Auffällig dabei Partien, in denen eine oder gar beide Seiten ziemlich geizig mit Toren umgingen. Eine Nullnummer war indes das angekündigte Spitzenspiel zwischen Kornwestheim und Horkheim. Es wurde wegen eines Corvid-19-Verdachtfalls abgesetzt. Damit rangieren die beiden Fast-Nachbarn weiterhin ungeschlagen hinter der Doppelspitze Rhein-Neckar-Löwen II und TV Willstätt.

Weiterlesen

3. Liga Süd: Kompakt

Ole trinkt sein Heineken

An diesem Spieltag war von äußerst knappen Entscheidung bis hin zu klaren Siegen alles geboten. Auffällig dabei Partien, in denen eine oder gar beide Seiten ziemlich geizig mit Toren umgingen. Eine Nullnummer war indes das angekündigte Spitzenspiel zwischen Kornwestheim und Horkheim. Es wurde wegen eines Corvid-19-Verdachtfalls abgesetzt. Damit rangieren die beiden Fast-Nachbarn weiterhin ungeschlagen hinter der Doppelspitze Rhein-Neckar-Löwen II und TV Willstätt.

Baronero Kaffee
XMART
Pfitzenmeier
Stadtwerke Schwetzingen
Küchen Kall
Diringer & Scheidel