Zum Inhalt springen
Laden... HG Oftersheim/Schwetzingen

Weibliche E-Jugend mit Auftaktsieg

HG Oftersheim/Schwetzingen – TSG Ketsch 40:32

Die neue Regelung des Verbands zur Wertung von erzielten Toren spielte den E-Jugend-Handballerinnen um Neu-Trainerin Frederieke Keil in die Karten.

Demnach wird die Anzahl an Toren mit der Anzahl an Torschützen multipliziert. So wurde aus einem Unentschieden (8:8) gegen die TSG Ketsch der erste Sieg der HG-Mädels. 

Die Mannschaft der HG, die zum Teil aus Mini-Spielerinnen bestand, kam gut ins Spiel. Mit viel Freude und Kampfgeist erspielten sie sich ihre ersten Treffer. Unachtsamkeiten ließen sie aber ins Hintertreffen gelangen, wodurch die Mädchen aus Ketsch zwischenzeitlich mit drei Toren führten. Die Hausherrinnen blieben jedoch engagiert und verkürzten bis zur Halbzeit auf einen Zähler (4:5). Nach Wiederanpfiff schienen die HG-Mädchen noch nicht wieder ganz bei der Sache zu sein. Nachdem diese Schwächephase überwunden war, spielten sie sich eine zwei Tore-Führung heraus, welche sie aber nicht über die Zeit brachten. 

„Das 8:8 beziehungsweise das 40:32 ist ein großer Erfolg für uns, ich bin stolz auf die Mädels“, resümierte Keil nach Abpfiff. „Die Mannschaft, die vergangene Saison noch in der Aufbaurunde an den Start ging, entwickelt sich kontinuierlich als Team aber auch individuell weiter. Wirklich toll ist auch, dass alle mit Spaß und Ehrgeiz dabei sind!“, fasst Co-Trainerin Annabel Bosse den derzeitigen Trend der Mädchen zusammen. ab

Was Dich noch interessieren könnte:

Baronero Kaffee
XMART
Pfitzenmeier
Stadtwerke Schwetzingen
Küchen Kall
Diringer & Scheidel

Die HG-News. Aus erster Hand.

Du willst regelmäßig über HG-News informiert werden? Registriere Dich jetzt für den kostenlosen HG-Newsletter. Du kannst Dich jederzeit kostenlos wieder abmelden.