Zum Inhalt springen
Laden... HG Oftersheim/Schwetzingen

Unangenehmer Gegner an der Tauber

Die Badenliga-Handballerinnen der HG Oftersheim/Schwetzingen führt der Weg in ihrem zweiten Spiel gleich zur HG Königshofen/Sachsenflur. Der Gegner ist noch aus den Entscheidungsspielen der letzten Saison bekannt, hat aber bislang wie drei andere Teams noch nicht ins Geschehen eingegriffen.

Es ist dabei die zweite in einer Serie von vier Auswärtspartien, die die HG aus der Rheinebene zu absolvieren hat. Erst Anfang November bekommen die heimischen Fans das Team vor Ort zu sehen. Deshalb bietet Abteilungsleiterin Saskia Zachert noch freie Plätze im Bus zur Mitfahrt an (Anmeldung: saskia.zachert@hghandball.de).

„In Lauda erwartet uns ein unangenehmer Gegner, der sich letztes Jahr enorm entwickelt hat“, hat Trainer Franz-Josef Höly ausgemacht. „Er spielt einen schnellen und dynamischen Handball.“ Er und sein Team müssen weiterhin auf Lisa Magnus, Chiara Aiello, Lena Förste und eben Zachert verzichten, die allesamt noch im Verletztenstand sind. Hinzu kommt, dass Anna Widmaier privat verhindert ist. Dafür stösst Nadja Reissner nach Krankheit wieder zur Mannschaft. 

Höly begrüßt eine im Saisonvorfeld getroffene Entscheidung: „Wir können froh sein, dass unser Kader etwas größer ist als letztes Jahr.“ Aber Ausfälle will er nicht als Grund für Kampflosigkeit gelten lassen. „Wir müssen uns aber auf uns konzentrieren. Wir wollen aus einer stabilen Abwehr, Bälle gewinnen und dadurch über die erste und zweite Welle zu einfachen Tore kommen.“ Denn so meint Zachert: „Königshofen/Sachsenflur holt schon seit Jahren seine Punkte zuhause. Das wollen wir natürlich nicht zulassen.“  mj

Bild: Lutz Rüffer

Was Dich noch interessieren könnte:

Unsere Premiumpartner

Baronero Kaffee
Küchen Kall
Pfitzenmeier
Stadtwerke Schwetzingen
Wollfabrik Schwetzingen

Die HG-News. Aus erster Hand.

Du willst regelmäßig über HG-News informiert werden? Registriere Dich jetzt für den kostenlosen HG-Newsletter. Du kannst Dich jederzeit kostenlos wieder abmelden.