Zum Inhalt springen
Laden... HG Oftersheim/Schwetzingen

Schwere Geburt – HG Oftersheim/Schwetzingen verbleibt im Süden

Mit der Staffeleinteilung der 3. Liga und den Modalitäten, die dabei zum tragen kommen sollen, hat sich die Spielkommission des Deutschen Handballbundes (DHB) sichtlich schwergetan. Erst war die Verkündung von Samstag auf Mittwoch verschoben worden.

An diesem Tag sollte sie nach der Gruppenbekanntgabe der Frauen am Mittag „in Kürze“ erfolgen, wie mitgeteilt wurde. Doch das Warten der Interessierten und Betroffenen zog sich bis in den Abend hinein.

Die HG Oftersheim/Schwetzingen gehört dabei der Süd-Gruppe an, eine fast rein baden-württembergische Angelegenheit mit Fürstenfeldbruck als bayerischem Gast. Auf die Pfälzer Nachbarn wird dieses Mal verzichtet – zunächst. Denn die 68 Mannschaften wurden analog zu den Frauen in fünf Vorrundenstaffeln (zwei à 13 Teams, drei mit je 14) gesetzt. Die HG wird demnach ab der Saisoneröffnung am ersten September-Wochenende (3./4.) 26 Partien im diesem Saisonabschnitt bestreiten. Wie danach fortgefahren wird, um die zwei Aufsteiger zur HBL 2 und die 17 Abgänger für die Oberligen zu ermitteln, wird noch in den zu erwartenden Durchführungsbestimmungen zu regeln sein.

Mit eingruppiert ist auch der Wilhelmshavener HV, bei dem aber noch ein Rechtsstreit anhängig. Der WHV hatte Einspruch gegen die Wertung seiner letzten Aufstiegspartie eingelegt, wo er in allerletzter Sekunde der HSG Konstanz den Vortritt lassen musste.

Mitglieder Spielkommission

Der DHB-Spielkommission 3. Liga gehören Vorsitzender und Spielleiter Andreas Tiemann sowie seine Vertreterin  Sabine Schreiner-Marr, die Schiedsrichteransetzer Dirk Eggert und Jörg Berning und die Vereinsvertreter Martin Murawski, Matthias Kohlstrung (beide für die Männerteams), Michael Jungblut und Stephanie Bermanseder (beide für die Frauen) an.

Einteilung im Überblick

Nord: DHK Flensborg, HSG Neustadt/Grömitz, TSV Altenholz, OHV Aurich, Wilhelmshavener HV, HSV Hannover, TSV Burgdorf II, TuS Vinnhorst, HSG Nienburg, SG Hamburg-Nord, Stiere Schwerin, Stralsunder HV, MTV Braunschweig.

Ost: Reinickendorfer Füchse II, Oranienburger HC, Eintracht Hildesheim, Northeimer HC, SC DHfK Leipzig II, SC Magdeburg II, SVA Bernburg, EHV Aue, HV GW Werder, SF Söhre, HaSpo Bayreuth, HC Erlangen II, Eintracht Baunatal.

Süd: HG Oftersheim/Schwetzingen, Rhein-Neckar-Löwen II, SG Leutershausen, SG Pforzheim/Eutingen, TSB Horkheim, HBW Balingen-Weilstetten II, HC Oppenweiler/Backnang, SVS Kornwestheim, TSV Neuhausen/Filder, TuS Fürstenfeldbruck, TV Willstätt, VfL Pfullingen, SG Köndringen/Teningen, TVS Baden-Baden.

Süd-West: HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II, HSG Hanau, HSG Rodgau Nieder-Roden, TV Gelnhausen, TV Kirchzell, HG Saarlouis, mHSG Friesenheim/Hochdorf II, TSG Haßloch, Tus Dansenberg, HSG Pohlheim, VTV Mundenheim, DJK Waldbüttelbrunn, TuS Ferndorf, VfL Gummersbach II. 

West: TSV GWD Minden II, Lübebbecke II, TV Emsdetten, Ahlener SG, ASV Hamm II, Lemgo II, TuS Spenge, HSG Bergische Panther, HSG Krefeld, Longericher SC, TuS Opladen, SG Schalksmühle/Halver, TV Aldekerk, VfL Gladbeck.

Bild: Lutz Rüffer
Karte: fibas/HG

Was Dich noch interessieren könnte:

Baronero Kaffee
Pfitzenmeier
Stadtwerke Schwetzingen
Küchen Kall
Diringer & Scheidel

Die HG-News. Aus erster Hand.

Du willst regelmäßig über HG-News informiert werden? Registriere Dich jetzt für den kostenlosen HG-Newsletter. Du kannst Dich jederzeit kostenlos wieder abmelden.