Zum Inhalt springen
Laden... HG Oftersheim/Schwetzingen

Protest abgelehnt – HG im Final Four

Die A-Jugend der HG Oftersheim/Schwetzingen steht nun definitiv im Final-Four-Turnier des Deutschen Handball-Bundes (DHB).

Der Einspruch der TSV Burgdorf nach dem Viertelfinalrückspiel (wir berichteten) wurde von den zuständigen Stellen abgelehnt. Damit ist die HG auch automatisch in der nächsten Saison für die Jugendhandball-Bundesliga (JBHL) qualifiziert.

Die Niedersachsen hatten den Einspruch nach der 26:32-Niederlage in Oftersheim eingelegt, weil die Schiedsrichter kurz vor Schluss bei einer Verwarnung gegen die HG-Bank nicht regelgerecht auf Ballbesitz für die Gäste entschieden hatten. Das sei aber nicht spielentscheidend gewesen, urteilten jetzt die DHB-Verantwortlichen, denn es dürfe nicht das Gesamtergebnis aus beiden Partien – Burgdorf hatte das Hinspiel mit 29:25 gewonnen – herangezogen werden, sondern nur die aktuelle Begegnung.

Jetzt trifft die HG im Halbfinale am Sonntag, 15. Mai, 13 Uhr, in der EWS-Arena Göppingen auf die HSG Rodgau Nieder-Roden und im Falle eines Sieges im Endspiel auf den Gewinner der Partie VfL Horneburg gegen TPSG Frisch Auf Göppingen. ali

Schwetzinger Zeitung

Bild: Lutz Rüffer

Was Dich noch interessieren könnte:

Baronero Kaffee
Pfitzenmeier
Stadtwerke Schwetzingen
Küchen Kall
Diringer & Scheidel

Die HG-News. Aus erster Hand.

Du willst regelmäßig über HG-News informiert werden? Registriere Dich jetzt für den kostenlosen HG-Newsletter. Du kannst Dich jederzeit kostenlos wieder abmelden.