Zum Inhalt springen
Laden... HG Oftersheim/Schwetzingen

Neuauflage des neu-alten Duells

Mit einem der seltenen Auswärtssiege in der Handball-Badenliga will die HG Oftersheim/Schwetzingen II ihre bisher errungen Heimpunkte „vergolden“. Dies soll beim TV Eppelheim der Fall sein.

Das Duell ist eine Neuauflage vieler intensiver Auseinandersetzungen in der früheren Landesliga. Neu ist das Derby jetzt auf höchster badischer Ebene. In der letzten kurzen Saison kam es zwar dann zu diesem neuartigen Vergleich (mit 25:24-Vorteil TVE), der aber wegen des kurz darauf erfolgten Saisonabbruchs quasi aus der Wertung fiel. Eppelheims Trainer-Crew hat die HG-Rückraumursache Micke-Lahme-Beck als Haupttorschützen und –unruheherde ausgemacht und will jenen besondere Beachtung schenken.

Es hängt außer Corona allerdings noch ein „Damoklesschwert” über der Austragung der Begegnung. Schon seit Sommer erwies sich das Dach im Eppelheimer Sportcenter als undicht, eine Partie musste bereits in den Januar verschoben werden. An der Behebung des Schadens wird gearbeitet, einige Lecks wurden lokalisiert, aber noch nicht geschlossen. Die genaue Ursache versteckt sich immer noch im Dunkel der Dachkonstruktion. Und für dieses Wochenende sind Regenfälle angekündigt. Ausgebreitete Planen sollen Schlimmeres wie einen Spielabbruch oder gar eine Absage verhüten.

HG-Trainer Julian Zipf konzentriert sich derweil rein auf das Sportliche, hofft, dass seine Leute im Angriffsverhalten wieder gute und passende Lösungen finden und sich hinten wieder stabil präsentieren. mj

TV Eppelheim – HGV Oftersheim/Schwetzingen II (Samstag, 20 Uhr, Sportcenter Eppelheim)

Bild: Lutz Rüffer

Was Dich noch interessieren könnte:

Unsere Premiumpartner

Baronero Kaffee
Küchen Kall
Pfitzenmeier
Stadtwerke Schwetzingen
Wollfabrik Schwetzingen

Die HG-News. Aus erster Hand.

Du willst regelmäßig über HG-News informiert werden? Registriere Dich jetzt für den kostenlosen HG-Newsletter. Du kannst Dich jederzeit kostenlos wieder abmelden.