Zum Inhalt springen
Laden... HG Oftersheim/Schwetzingen

Jungmann geht in die Welt hinaus

Beim Handball-Drittligsten wird – während der Spielball noch ruht – der nächste Abgang zu Saisonende verkündet. Dieser kam jedoch nicht unbedingt überraschend. Denn Mittelmann Jerrit Jungmann hätte nach seinem eigentlichen Ausbildungs-Programm der HG in dieser Runde ohnehin nicht lange zur Verfügung gestanden.

„Die Entscheidung, dass ich zum jetzigen Zeitpunkt leider meinen Vertrag nicht nochmal verlängern möchte, basiert aber vor allem auf der Tatsache, dass ich ab August hoffentlich mein Auslandssemester antreten kann, welches eigentlich schon für letztes Jahr geplant war, aber dann Corona bedingt verschoben wurde“, erklärt der Spielmacher mit der Trikotnummer 11. So soll es für ihn – Stand jetzt und wenn das asiatische Virus nicht wieder dazwischenfunkt – von August bis Januar nach Bangkok in Thailand gehen. Anschließend will er seinen Bachelor-Studiengang abschließen. „Das Studium ist voll nach meinen Vorstellungen gelaufen, auch wenn die Doppelbelastung mit dem Sport teilweise echt anspruchsvoll war“, berichtet der 21-Jährige. Er war alerdings nicht der einzige, der auf den teilweise langen Busfahrten zu Auswärtsspielen seinen Kopf in seine Lehrbücher und Studienunterlagen steckte. „Wie und wo es danach für mich weiter geht, habe ich bis jetzt noch nicht entschieden.“

Die letzen drei Jahre hier in der Kurpfalz und in der Drittklassigkeit seien rückblickend für ihn sehr lehrreich gewesen. „Zeitweilig aber auch sportlich nicht immer ganz leicht“, wobei er an seinen Kreuzbandriss denken muss. „Aber vor allem weiß ich es zu schätzen, was ich innerhalb der HG für gute Freunde gefunden habe. Ich habe mich im gesamten Umfeld stets wohl gefühlt und bin dankbar für diese Erfahrungen, die ich machen durfte.“ Zwar habe er zum Beginn seiner Zeit besonders seine Familie und seine früheren Freunde aus dem Raum Minden vermisst. Doch jetzt am Ende seines Aufenthalts hier in Baden-Württemberg fehle es ihm besonders, vor einer vollen Nordstadthalle mit „seinen Jungs“ und dem Publikum Siege zu feiern. mj

Was Dich noch interessieren könnte:

3. April 2021

HG bleibt erstklassig – Jugend-Bundesliga Handball: Bundesrat stockt Spielklasse auf

Weiterlesen

HG bleibt erstklassig – Jugend-Bundesliga Handball: Bundesrat stockt Spielklasse auf

Mit einem Bundesrats-Beschluss im Umlaufverfahren hat der Deutsche Handballbund (DHB) die Mannschaftszahlen  in der Jugend-Bundesliga Handball männlich „einmalig“ auf 48 angehoben. „Diese setzen sich aus den 40 Mannschaften der Saison 2020/2021 sowie 8 Mannschaften aus der Qualifikation zusammen.

Baronero Kaffee
XMART
Pfitzenmeier
Stadtwerke Schwetzingen
Küchen Kall
Diringer & Scheidel