Zum Inhalt springen
Laden... HG Oftersheim/Schwetzingen

HG bleibt erstklassig – Jugend-Bundesliga Handball: Bundesrat stockt Spielklasse auf

Mit einem Bundesrats-Beschluss im Umlaufverfahren hat der Deutsche Handballbund (DHB) die Mannschaftszahlen  in der Jugend-Bundesliga Handball männlich „einmalig“ auf 48 angehoben. „Diese setzen sich aus den 40 Mannschaften der Saison 2020/2021 sowie 8 Mannschaften aus der Qualifikation zusammen.

Nach einer ersten Runde werden neue Staffeln gebildet, die nach Leistungskriterien zusammengesetzt werden.“ damit ist sichergestellt, dass die A-Jugend der HG Oftersheim/Schwetzingen auch in der kommenden Saison in der höchsten Spielklasse angesiedelt ist.

Bereits vor der Reform der JBLH, die zur Saison 2019/20 in Kraft trat, gingen 48 Teams an den Start – in vier Zwölferstaffeln mit Hin- und Rückrunde. Zur Spielzeit 2019/20 wurde das Teilnehmerfeld auf 40 Mannschaften reduziert, die in vier Zehnerstaffeln den Grunddurchgang in einer Einfachrunde ausspielten.

In seiner Aussendung gibt es seitens des DHB aber keinen Hinweis darauf, wie mit der laufenden Runde fortgefahren werden soll. Die offizielle Aussetzung des Spielbetriebs lief zum 15. März 2021 aus. Es war vorgesehen nach Ostern den Grunddurchgang zu beenden, um dann die deutsche Meisterschaft auszuspielen. Aber zum einen fehlen jeder Mannschaft dafür drei bis sechs Partien. Zum anderen ist vielen Teams derzeit noch das Trainieren untersagt. Von offiziellen Spielen ganz zu schweigen.

Was Dich noch interessieren könnte:

Baronero Kaffee
XMART
Pfitzenmeier
Stadtwerke Schwetzingen
Küchen Kall
Diringer & Scheidel

Die HG-News. Aus erster Hand.

Du willst regelmäßig über HG-News informiert werden? Registriere Dich jetzt für den kostenlosen HG-Newsletter. Du kannst Dich jederzeit kostenlos wieder abmelden.