Zum Inhalt springen
Laden... HG Oftersheim/Schwetzingen

Flensborg eine Mischung aus Nostalgie und Neugierde

3. Handball-Liga-Relegation: Hammarberg erwartet leidenschaftliche Atmosphäre der Fans

Im ersten und jetzt dem kommenden zweiten Vergleich von Drittligist HG Oftersheim/Schwetzingein in der Relegations-Geschichte mit DHK Flensborg, die schon jetzt am Sonntag ihre Forsetzung erfährt, stand Edward Hammarberg besonders bei den Schleswiger Medien im Fokus. Schließlich hat er dort an der Förde der Ostsee drei Jahre seiner nicht nur handballerischen Jugendzeit verbracht. Er schildert uns kurz seine Erlebnisse.

„Eddy“, nicht „the Eagle“, sondern der Finne als „HG-Hyäne“ (kann aber auch hoch springen) ist Teil des Projekts, das Martin Schmitt, sportlicher Leiter Oftersheim/Schwetzingens vor einiger Zeit auf den Weg gebracht und als mittelfristiges Ziel ausgegeben hatte: „Wir haben eine junge Truppe mit viel Potenzial, die wir aber punktuell und gezielt immer weiter verstärken wollen. Ich bin sicher, Edward ist eine solche Verstärkung.“ 

Der finnische Verband sieht das ähnlich und hat Hammarberg zu einem Lehrgang „einberufen“. Einberufen als gewählter Begriff auch in dem Zusammenhang, dass dort sein Engagement mit der Wehrzeit zusammenhängt und er zwischendurch immer wieder Dienste in der Heimat abgeleistet hat. Bislang habe er fünf Mal bei der A-National-Mannschaft teilgenommen, rechnete der Blondschopf nach und mit der Jugend-Auswahl habe er an vier Turnieren teilgenommen.

Stichwort Nationalmannschaft – was bedeutet dies?

Hammarberg: Es ist eine große Ehre, in die Nationalmannschaft einberufen zu werden. Ich empfinde Stolz und Dankbarkeit dafür, die Chance zu erhalten, mein Land auf internationaler Bühne zu vertreten. Es ist ein Moment, auf den ich lange hingearbeitet habe und ich werde mein Bestes geben, um mein Land würdig zu vertreten.

Wie war es, an den Ort der späten Jugend zurückzukehren?

Edward Hammarberg: Als ehemaliger Bewohner meines Heimatorts war es sehr emotional, dorthin zurückzukehren. Es fühlte sich surreal an, die vertrauten Straßen, Plätze und Menschen meiner Jugend wiederzusehen. Es war eine Mischung aus Nostalgie und Neugierde, da sich viele Dinge verändert hatten, aber einige auch gleichgeblieben waren.

Wurden von früher bekannte Leute getroffen?

Hammarberg: Ja, ich habe tatsächlich einige alte Bekannte getroffen. Es war schön, alte Freunde und Bekannte wiederzusehen und Erinnerungen auszutauschen. Es hat mir geholfen, alte Verbindungen wiederherzustellen.

Was ist jetzt am Sonntag von der Partie gegen DHK zu erwarten?

Hammarberg: Für das Rückspiel, das jetzt zu Hause stattfindet, erwarte ich eine leidenschaftliche Atmosphäre und eine starke Unterstützung von unseren Fans. Als Heimteam haben wir den Vorteil, vor unseren eigenen Fans zu spielen, und ich hoffe, dass uns das zusätzliche Motivation und Energie gibt. Wir werden hart arbeiten, um unsere Spielstrategie umzusetzen und unser Bestes zu geben, um das Spiel zu gewinnen. Ich erwarte eine spannende Partie, bei der jeder im Team sein Bestes geben wird, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Wir sind gut vorbereitet und werden alles daran setzen, um erfolgreich zu sein und unsere Ziele zu erreichen.

Es wurde schon der Vorteil mit den eigenen Anhänger erwähnt. Was bringt der?

Hammarberg: Ja, abschließend möchte ich wirklich unseren Fans danken. Ihr unermüdlicher Support bedeutet mir und dem Team viel und hilft uns. Ich werde mein Bestes geben, um sie stolz zu machen und unser Bestes auf dem Spielfeld zu geben. Und ich hoffe sie begleiten uns auch den Rest dieser Reise. mj

HG Oftersheim/Schwetzingen – DHK Flensborg (Sonntag, 17 Uhr, Nordstadthalle Schwetzingen)

Foto: Lutz Rüffer

Was Dich noch interessieren könnte:

5. Juni 2024

Jetzt zu Fit-Fun-Ferien 2024 anmelden

Weiterlesen

Jetzt zu Fit-Fun-Ferien 2024 anmelden

Wir freuen uns, auch in diesem Jahr wieder eine Sommerferienbetreuung anbieten zu können und laden alle Kinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren im Zeitraum vom 29.07. bis 06.09.2024 zum Mitmachen ein. 

Die Kinder erwartet jeden Tag ein spannendes und abwechslungsreiches Programm, bei dem sportliche Herausforderungen und Teamgeist im Vordergrund stehen. Die Betreuung übernehmen Akteure der HG, darunter auch aktive Mitglieder aus den HG-Jugendmannschaften.  Los geht´s jeweils montags bis freitags von 8.00 bis 13.00 Uhr auf dem Sportplatz des TSV Oftersheim (Hardtwaldsiedlung). Die Kinder können für nur eine oder auch mehrere Wochen angemeldet werden. Die Kosten betragen pro Woche 90 Euro für das erste Kind einer Familie, 80 Euro für jedes weitere. Mitglieder des HG-Förderkreises erhalten 10 Euro Rabatt auf den regulären Preis. Im Preis enthalten sind ausreichend gesunde Getränke, aber kein Essen. Der HG-Förderkreis hat Familien Unterstützung angeboten, für die eine Teilnahmegebühr eine finanzielle Herausforderung bedeutet.

Das Programm findet jede Woche statt, sofern sich stets eine ausreichend große Zahl an Kindern angemeldet hat. Anmeldeschluss ist der 20. Juli.

Unsere Premiumpartner

Baronero Kaffee
Küchen Kall
Pfitzenmeier
Stadtwerke Schwetzingen
Wollfabrik Schwetzingen
Kurpfalzbräu

Die HG-News. Aus erster Hand.

Du willst regelmäßig über HG-News informiert werden? Registriere Dich jetzt für den kostenlosen HG-Newsletter. Du kannst Dich jederzeit kostenlos wieder abmelden.