Zum Inhalt springen
Laden... HG Oftersheim/Schwetzingen

Vorjahreserfolg wiederholen

Jugend-Bundesliga Handball: Oftersheim/Schwetzingen ist zum Auftakt gleich bei Pforzheim/Eutingen

Als erste Mannschaft der Handball-Gemeinschaft Oftersheim/Schwetzingen steigt die A-Jugend ins Geschehen der Saison 2023/24 ein. Am Sonntag ist sie bei dem alten Rivalen SG Pforzheim/Eutingen in der Berta-Benz-Halle in der Goldstadt zu Gast. Der Anpfiff zu dieser Partie in der Vorrundenstaffel Süd wird um 14 Uhr ertönen.

Nach den Erfolgen der letzten zwei Jahre, in denen es dem Trainergespann Christoph Lahme und Justin Hahne mit ihren jeweiligen Teams zwei Mal in Folge gelang, die direkte Qualifikation für die nächste Saison der Jugend-Bundesliga Handball (JBLH) zu erreichen (wir berichteten mehrfach), kann es eigentlich keine andere Zielsetzung geben, als diese zu toppen. Doch Hahne, der nun für Lahme die Chefposition eingenommen hat, während dieser nun die Assistentenrolle innehat, bleibt etwas zurückhaltend: „Auch wenn es jedes Jahr schwerer wird, wollen wir uns auch dieses Jahr wieder direkt für die Bundesliga qualifizieren. Egal auf welchem Weg.“

Ähnlich sehen es auch seine Jungs, vertreten durch einen der Kapitäne, Louis Maurer, und Torwart Steffen Sommer. Dieses Ziel würden sie auch gerne wieder erreichen. Sommer: „Mannschaftsintern wollen wir das aber genau erst nach Abschluss der Vorbreitung zum Spiel am Sonntag festlegen.“ Das soll, so erläutern die beiden, über die bereits gefasten drei Leitsätze hinausgehen. Als da wären: „Fortschritte als Mannschaft und individuell verwirklichen, Zusammenhalt auf und neben dem Platz zeigen, sich vertrauen und aufeinander verlassen.“

Wie das funktionieren kann und soll, wird sich dann am Wochenende zeigen. Denn die SG vom Schwarzwaldrand ist gleich ein echter Gradmesser, hat quasi ein Dauerabonnement auf die Teilnahme an den Spielen um die deutsche Meisterschaft. „Es ist super, was deren Trainer Alexander Lipps die Jahre dort macht, beziehungsweise auch letztes Jahr mit dieser Truppe erreicht hat. Sie geht meiner Meinung nach als Favorit in dieses Spiel, was auch unser Aufeinandertreffen vor zwei Wochen gezeigt hat. Wir werden aber versuchen die richtigen Lehren daraus zu ziehen und vielleicht gelingt uns eine Überraschung.“

Darauf setzen auch seine Jungs. „Wir haben sie hier im Test gehabt“, meint Maurer, „wissen, was uns bevorsteht, aber wir rechnen uns eine kleine Chance aus.“ Sommer fügt noch an: „Schließlich haben wir mit denen eine Rechnung offen, da wir mit nur einem Tor verloren haben.“

Aber das Training in der rundspielfreien Zeit hat seine kleinen Spuren hinterlassen, die sich aber gravierend auswirken könnten. Hahne berichtet: „Leider haben wir mit Jannik Bauer einen Kreisläufer, welcher bis Ende des Jahres der Mannschaft nicht zur Verfügung stehen wird. Zudem war sein Gespannpartner Lukas Auth ebenfalls fast die komplette Vorbereitung raus aus dem Geschehen und steigt jetzt erst langsam ins Mannschaftstraining ein.“

Umso mehr sollte es dann im Ernstfall auf den erwähnten Zusammenhalt und höchste Konzentration auf die Zielsetzung ankommen. Denn taktische oder fahrlässige Undiszipliniertheiten sollten vermieden werden. Neun technische Fehler in Folge hat der unterstützende Coach Detlef Röder zum Auftakt der Vorbereitungspartie gegen die HSG St. Leon/Reilingen gezählt. „Das waren Fehler, die sonst so nicht passieren und nicht wieder vorkommen dürfen.“ Pforzheim/Eutingen (und nicht nur diese Mannschaft) ist bekannt dafür, dass es nicht lange zögert und fackelt, um solche gebotenen Chancen gnadenlos auszunutzen.

Zum Modus

Der Modus, nach dem die Jugend-Bundesliga Handball (JBLH) bis hin zur Ermittlung des deutschen Meisters abgewickelt wird, gleicht jenem der letzten Saison. Nach einer einfachen Vorrunde bis Mitte November, bei der die HG vier Heim- und fünf Auswärtsbegegnungen absolvieren wird, werden die jeweils ersten vier jeder Staffel wieder eine Meisterrunde in zwei Gruppen absolvieren. Diese Phase wird in Hin- und Rückspiel ausgetragen, genauso wie die viergliedrige Pokalrunde der Mannschaften, die auf den Vorrundenrängen 5 bis 10 einkommen.

Die Gegner

SG Pforzheim/Eutingen (10. September, 14 Uhr/A), TV Bittenfeld (17. September, 15.30 Uhr/Nordstadthalle Schwetzingen), SG BBM Bietigheim (23. September, 17.30 Uhr/A), FA Göppingen (30. September, 13.45 Uhr/Karl-Frei-Halle Oftersheim), HSG Friesenheim/Hochdorf (3. Oktober, 16.30 Uhr/A), Rhein-Neckar Löwen (11. Oktober, 20 Uhr/NSH) , JSG Balingen/Weilstetten (22. Oktober, 13 Uhr/A) , HSG Konstanz (28. Oktober, 15.30 Uhr/A), JA Neuhausen/Ostfildern (11. November, 13 Uhr/KFH).

Der Kader

Lukas Auth (KR), Julius Angel (RA), Jannik Bauer (KR), Nils Bräunling (TW), Max Diesterweg (RL), Simon Drees (R), Collin Eden (RL), Aris Grub (RM), Jonas Heckmann (RR), Henri Hell (RM), Lukas Hepp (RA), Lasse Jeske (KR), Felix Köser (RR), Louis Maurer (LA), Fabian Menz (LA), Mungkorn Nauß (LA), Tim Rabe (TW), Linus Schmid (RL/RR), Magnus Schroiff (RA), Steffen Sommer (TW), Philipp Walter (LA). Trainer: Justin Hahne. Co-Trainer: Christoph Lahme. Unterstüzender Trainer: Detlef Röder. Athletik-Trainerin: Anne Braun. Mannschaftsverantwortlicher Mike Junker.

Was Dich noch interessieren könnte:

5. Juni 2024

Jetzt zu Fit-Fun-Ferien 2024 anmelden

Weiterlesen

Jetzt zu Fit-Fun-Ferien 2024 anmelden

Wir freuen uns, auch in diesem Jahr wieder eine Sommerferienbetreuung anbieten zu können und laden alle Kinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren im Zeitraum vom 29.07. bis 06.09.2024 zum Mitmachen ein. 

Die Kinder erwartet jeden Tag ein spannendes und abwechslungsreiches Programm, bei dem sportliche Herausforderungen und Teamgeist im Vordergrund stehen. Die Betreuung übernehmen Akteure der HG, darunter auch aktive Mitglieder aus den HG-Jugendmannschaften.  Los geht´s jeweils montags bis freitags von 8.00 bis 13.00 Uhr auf dem Sportplatz des TSV Oftersheim (Hardtwaldsiedlung). Die Kinder können für nur eine oder auch mehrere Wochen angemeldet werden. Die Kosten betragen pro Woche 90 Euro für das erste Kind einer Familie, 80 Euro für jedes weitere. Mitglieder des HG-Förderkreises erhalten 10 Euro Rabatt auf den regulären Preis. Im Preis enthalten sind ausreichend gesunde Getränke, aber kein Essen. Der HG-Förderkreis hat Familien Unterstützung angeboten, für die eine Teilnahmegebühr eine finanzielle Herausforderung bedeutet.

Das Programm findet jede Woche statt, sofern sich stets eine ausreichend große Zahl an Kindern angemeldet hat. Anmeldeschluss ist der 20. Juli.

Unsere Premiumpartner

Baronero Kaffee
Küchen Kall
Pfitzenmeier
Stadtwerke Schwetzingen
Wollfabrik Schwetzingen
Kurpfalzbräu

Die HG-News. Aus erster Hand.

Du willst regelmäßig über HG-News informiert werden? Registriere Dich jetzt für den kostenlosen HG-Newsletter. Du kannst Dich jederzeit kostenlos wieder abmelden.