Zum Inhalt springen
Laden... HG Oftersheim/Schwetzingen

„Starke Leistung in einem außergewöhnlich intensiven Spiel“

HG verliert Krimi im Badenliga-Spitzenspiel

Der Badenliga-Tabellenführer zu Gast bei der HG-C-Jugend als Verfolger auf dem zweiten Platz, dies war die Ausgangslage am Sonntagmorgen in der Nordstadthalle in Schwetzingen. Die männliche C1 Jugend der HG Oftersheim/Schwetzingen empfing die Rhein-Neckar Löwen zu dem lange erwartetem Top-Duell, das sich zu einem Krimi einwickelte und dann 27:31 (12:13) endete. 

Das Trainerteam um Lucas Schmitt war nach der Verletzung von Tom Baldauf im letzten Spiel gegen Plankstadt gezwungen, eine neue Startformation zu finden. So rückte Raphael Schmitt auf Halbrechts und Lennart Auth begann auf der Mitte. Mit dieser neuen Formation begann die HG das Spiel mit dem Anwurf. Beiden Teams war die Anspannung anzumerken, alle Spieler waren hochkonzentriert. In der ausgeglichenen Anfangsphase schenkten sie sich nichts.

Bei den Spielern der HG beeindruckte vor allem die sehr engagierte Abwehrleistung, sogar einige Tempogegenstöße der Löwen wurden im Sprint verteidigt. Erst in der achten Minute gingen die RNL das erste Mal in Führung, ermöglicht wurde dies durch die erste Überzahl der Gäste. In dieser Phase gab es erstmals technische Fehler auf Seiten der Jungs der HG. Dies nutzten die Löwen und führten bald mit drei Toren Unterschied.

Aber die Spieler der HG kamen zurück ins Geschehen, stabilisierten sich und ihr Spiel und standen wieder extrem stark in der Deckung. So wurde der Rückstand aufgeholt, in der 18. Minute glichen der Gastgeber wieder aus und ging sogar wieder mit einem Tor in Führung. Erneut wogte das Spiel hin und her, ohne dass sich ein Team absetzen konnte.

Erst in den letzten Minuten der ersten Hälfte erarbeiteten sich die favorisierten Löwen wieder einen Zwei-Tore-Vorsprung. Trainer Lucas Schmitt nahm mit 30 Restsekunden auf der Uhr seine erste Auszeit. Seine Motivation übertrug sich auf das Team, der Anschlusstreffer führte zu 12:13 Halbzeitstand.

Auch in der zweiten Halbzeit stand die Abwehr der HG sicher und in der 29. Minute gelang wieder der Ausgleich. Mit teilweise wildem Spiel und enormen Tempo auf beiden Seiten ging die ausgeglichene Partie weiter. Dann gab es auf Seiten der HG erneut eine kurze schwächere Phase in der Mitte der Halbzeit, in der sich die Löwen wieder einen kleinen Vorsprung von vier Treffern erarbeiteten. Die hart kämpfenden Spieler der Handballgemeinschaft schienen müde zu werden. Aber wer jetzt einen klaren Sieg der Löwen erwartete, sah sich getäuscht. Kein HGler gab auf, alle kämpften um jeden Ball und für jeden weiteren Treffer.

Und so kam in der spannenden Schlussphase der Gastgeber wieder auf zwei Tore heran und das Spiel blieb offen. Diesmal nutzen die Löwen eine Auszeit in der 46. Minute und erarbeiten sich wieder einen Vorsprung (25:29).

Mit nur noch zwei Minuten Spielzeit nahm auch die HG ebenfalls nochmal eine Auszeit, um doch noch das Ruder herumzureißen. Doch die Löwen gaben sich keine Blöße und retteten ihren Vorsprung über die Zeit.

Die zahlreichen Zuschauer aus beiden Fanlagern sahen ein mitreißendes Handballspiel auf höchstem Niveau und klatschten beiden Teams begeistert Beifall. Auch Trainer Lucas Schmitt war mehr als zufrieden, und dies trotz der knappen Niederlage: „Ich bin begeistert von der Leistung der Jungs, die alles reingeworfen haben und bis zum Schluss die Möglichkeit hatten, das Spiel auf ihre Seite zu ziehen. Am Ende entscheiden drei kleine Fehler das Spiel gegen uns. Das schmälert für mich als Trainer aber nicht die starke Leistung in einem außergewöhnlich intensiven Spiel!“

Nun haben die Spieler der Badenliga Zeit sich über die Faschingstage zu erholen. Die HG tritt dann am Sonntag, 25.02. um 17 Uhr im Wiesloch zur nächsten Partie an. Von nun an heißt es, den zweiten Tabellenplatz zu verteidigen und sich keinen Ausrutscher zu leisten.

HG: Vincent Trapp, Hugo Biesert; Raphael Mehlis, Lennart Auth (2), Lewin Saar (1), Raphael Schmitt (5), Fabio Jäger, Jakub Dudziak (4), Finn Hardung, Tim Löhr (11), Finn Hoberg (3), David Brombach (1). Mt

Bilder: Siegfried Brombach

Was Dich noch interessieren könnte:

5. Juni 2024

Jetzt zu Fit-Fun-Ferien 2024 anmelden

Weiterlesen

Jetzt zu Fit-Fun-Ferien 2024 anmelden

Wir freuen uns, auch in diesem Jahr wieder eine Sommerferienbetreuung anbieten zu können und laden alle Kinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren im Zeitraum vom 29.07. bis 06.09.2024 zum Mitmachen ein. 

Die Kinder erwartet jeden Tag ein spannendes und abwechslungsreiches Programm, bei dem sportliche Herausforderungen und Teamgeist im Vordergrund stehen. Die Betreuung übernehmen Akteure der HG, darunter auch aktive Mitglieder aus den HG-Jugendmannschaften.  Los geht´s jeweils montags bis freitags von 8.00 bis 13.00 Uhr auf dem Sportplatz des TSV Oftersheim (Hardtwaldsiedlung). Die Kinder können für nur eine oder auch mehrere Wochen angemeldet werden. Die Kosten betragen pro Woche 90 Euro für das erste Kind einer Familie, 80 Euro für jedes weitere. Mitglieder des HG-Förderkreises erhalten 10 Euro Rabatt auf den regulären Preis. Im Preis enthalten sind ausreichend gesunde Getränke, aber kein Essen. Der HG-Förderkreis hat Familien Unterstützung angeboten, für die eine Teilnahmegebühr eine finanzielle Herausforderung bedeutet.

Das Programm findet jede Woche statt, sofern sich stets eine ausreichend große Zahl an Kindern angemeldet hat. Anmeldeschluss ist der 20. Juli.

Unsere Premiumpartner

Baronero Kaffee
Küchen Kall
Pfitzenmeier
Stadtwerke Schwetzingen
Wollfabrik Schwetzingen
Kurpfalzbräu

Die HG-News. Aus erster Hand.

Du willst regelmäßig über HG-News informiert werden? Registriere Dich jetzt für den kostenlosen HG-Newsletter. Du kannst Dich jederzeit kostenlos wieder abmelden.