Zum Inhalt springen
Laden... HG Oftersheim/Schwetzingen

Schwieriger Job für HG-Frauen nach Trainerwechsel bei Gastgeber SGN

Eine vermeintliche Pflichtaufgabe steht den Handballerinnen der HG Oftersheim/Schwetzingen bei der SG Nußloch bevor (Sonntag, 15 Uhr). Denn die SGN bildet mit 8:8 Zähler quasi das Zentrum des Badenliga-Mittelfeldes und sollte für den erklärten Aufstiegskandidaten HG in die Kategorie machbar fallen.

Dennoch sieht Trainer Franz-Josef Höly ein „schwieriges Spiel“ auf sich und seine Frauen zukommen. Denn dort ist Mitte Dezember Trainer Michael Grünwedel von seinem Amt zurückgetreten, ohne dass Gründe hierfür genannt wurden. Erik Erles, der sportliche Koordinator, hat inzwischen die Lücke gefüllt. Höly denkt: „Der Trainerwechsel in Nussloch wird bei unseren Gegner Kräfte freisetzen.“

Ungeachtet solcher Randaspekte, will der Coach die Sache von der sportlichen Seite gelöst wissen.  „Wir müssen uns deshalb auf unser Spiel konzentrieren, Aggressivität in der Abwehr zeigen und nach Ballgewinnen einfache Tore über die erste und zweite Welle erzielen. Kurzum – dem Gegner unser Spiel aufdrücken.“ mj

Bild: Lutz Rüffer

Was Dich noch interessieren könnte:

4. Februar 2023

„Bennes“ Fahrplan: Gemeinsam schaffen wir’s – Noch fünf Siege sind nötig

Weiterlesen

„Bennes“ Fahrplan: Gemeinsam schaffen wir’s – Noch fünf Siege sind nötig

Müller verlängert Vertrag und freut sich auf das Derby mit den Junglöwen

Benedikt Müller und sein Gepannspartner Frederik Fauerbach im Handball-Tor von Drittligist HG Oftersheim/Schwetzingen sind oft eine Art Lebensversicherung, wenn es in der Deckung brennt – oder um ein Spiel am Ende wie zuletzt in Pforzheim aus dem Feuer zu reißen.

Unsere Premiumpartner

Baronero Kaffee
Küchen Kall
Pfitzenmeier
Stadtwerke Schwetzingen
Wollfabrik Schwetzingen

Die HG-News. Aus erster Hand.

Du willst regelmäßig über HG-News informiert werden? Registriere Dich jetzt für den kostenlosen HG-Newsletter. Du kannst Dich jederzeit kostenlos wieder abmelden.