Zum Inhalt springen
Laden... HG Oftersheim/Schwetzingen

„Mit den absoluten Topteams auf Augenhöhe“

C1 überzeugt beim U15-Leistungsturnier in Ludwigshafen

„Insgesamt war es bis auf wenige Phasen ein tolles Turnier und die Mannschaft hat gezeigt, dass sie auch mit den absoluten Topteams auf Augenhöhe agieren kann. Wir konnten heute viele wertvolle neue Erfahrungen sammeln, von denen die Jungs noch lange profitieren werden.“ So das erfreuliche Fazit von Lucas Schmitt, Trainer der C1 der HG Oftersheim/Schwetzingen zum hochklassig besetzten Handball-Turnier beim HLZ Friesenheim/Hochdorf am vergangenen Wochenende.

Zum Turnierauftakt gegen die Gastgeber taten sich die Jungs der HG noch etwas schwer; nach einem unkonzentrierten Beginn lagen sie schnell mit 3:7 im Rückstand. Nachdem sich die Abwehr stabilisiert hatte, überzeugten die HGler auch im Angriff und erzielten nach einem 4:0-Lauf den Ausgleich. Eine doppelte Unterzahl gegen Ende leitete dann doch die 14:19-Niederlage ein.

Im zweiten Spiel warteten die Füchse Berlin auf die HG; nach einem nervösen Beginn mit einigen technischen Fehlern kamen die Jungs in die Gänge und spielten die offensive Defensive der Füchse elegant aus. Beim Stand von 9:7 für die HG sah sich der Trainer der Füchse gezwungen, eine Auszeit zu nehmen. Doch die Füchse vergaben in dieser Phase einige gute Chancen und die HG erhöhte den Vorsprung sogar auf drei Tore. Wieder war es eine doppelte Unterzahl der Kurpfälzer, die ihnen am Ende den Sieg kostete und sie mussten sich denkbar knapp mit 19:21 geschlagen geben. Die vielen mitgereisten Fans sahen ein begeisterndes Spiel ihres Teams, das die Vorfreude auf die neue Runde angeheizt hat.

Gegen die Rhein-Neckar Löwen schienen die Kräfte etwas zu schwinden. Ersatzgeschwächt unterlagen die Jungs knapp mit 18:21; auch wenn sie wieder mit fein herausgespielten Chancen und clever erzielten Toren erfreuen konnten.

Am Ende eines langen Turniertags gab es im letzten Spiel gegen den HC Erlangen die Chance auf einen Sieg; diese wurde eindrucksvoll genutzt. Die Jungs aktivierten ihre letzten Reserven und glänzten mit ihrer intelligenten und schnellen Spielweise, bei der jeder für den anderen spielte und den freien Mann im Blick hatte. Schöne Tore über außen, vom Kreis, aus Kontern, aus Spielzügen, es war von allem etwas dabei und das Turnier wurde mit einem 22:20-Sieg beendet.

Es war ein besonderes Event für die Mannschaft, ihre Trainer und ihre Anhänger, hatten sie doch vor allem dem stark besetzten Turnier und im Speziellen dem Spiel gegen die Füchse entgegengefiebert. Das HGler lieferten eine beeindruckende Leistung ab, mit der sie gegen die körperlich überlegenen Mannschaften als gut eingespieltes Team mit viel Spielwitz und Kampfgeist bestehen können.

HG Oftersheim/Schwetzingen: Hugo Biesert, Vincent Trapp, Gleb Ulianenko; Arjen Schönenberg, David Summ, Ramon Förster, Beninu Klein, Fabio De Marco, Gabriel Ihrig, Bennet Weber, Max Pöltl, Luca Gunsch, Laurenz Lang, David Brombach. nan, Bilder: Siegfried Brombach

Was Dich noch interessieren könnte:

13. Juli 2024

John Deere erntet von HG-Jugend großen Applaus

Weiterlesen

John Deere erntet von HG-Jugend großen Applaus

Fast alle Hände blieben unten, als der Standortleiter des John-Deere-Werks in Mannheim, Linus  Baumhauer, seine jungen Gäste fragte, ob sie schon einmal zu Besuch in einer großen Fabrik gewesen seien. Kein Wunder deshalb, dass der Ausflug der männlichen und weiblichen A- und B-Jugendteams der HG Oftersheim/Schwetzingen nach Mannheim-Neckarau zum größten Landmaschinenhersteller der Welt auf so großes Interesse stieß.

Unsere Premiumpartner

Baronero Kaffee
Küchen Kall
Pfitzenmeier
Stadtwerke Schwetzingen
Wollfabrik Schwetzingen
Kurpfalzbräu

Die HG-News. Aus erster Hand.

Du willst regelmäßig über HG-News informiert werden? Registriere Dich jetzt für den kostenlosen HG-Newsletter. Du kannst Dich jederzeit kostenlos wieder abmelden.