Zum Inhalt springen
Laden... HG Oftersheim/Schwetzingen

Matchball in Reichweite – HG II legt in Wiesloch schon einmal vor

Die Jungs der “Ib”, die HG Oftersheim/Schwetzingen II, haben im Viertelfinale der Handball-Badenliga als Nord-Zweiter beim Süd-Dritten TSG Wiesloch schon einmal vorgelegt. Die HG-Männer verschafften sich mit einem 27:23 (13:9)-Start-Ziel-Sieg zumindest eine ziemlich gute Ausgangsbasis für das Rückspiel am Samstag (18.30 Uhr) in der Schwetzinger Nordstadthalle.

Raul Seidenfuß hatte im ersten Angriff den Torreigen für die Gäste eröffnet, dann hatte auch Thorsten Micke Maß genommen, strahlte in der Folgezeit ständig Gefahr aus. Aber es blieb eine Partie, in der der Gast sich nie sicher sein durfte, den Vorsprung ins Ziel zu bringen, ständig waren Abwehr und Konzentration im Abschluss gefragt. Die Hausherren lauerten geradezu darauf, Oftersheim/Schwetzingen die Beute wieder abzujagen. Erst nach einer dreiviertel Stunde wuchs der HG-Vorsprung etwas an (15:21, 18:24). Dieser wurde aber nicht zur Gänze bis zum Schluss verteidigt (22:25). Aber am Ende bleibt festzuhalten: Sieg und Vorteil HG.

HG: Cule, Botterer; Beck (6/1), Antritter, Fendrich (1), Netscher (1/1), Micke (7), Thüre (2), Fischtner (3), Brand (4), Kruse, Redmann, Schmitt (2/1), Seidenfuß (1).

Was Dich noch interessieren könnte:

Baronero Kaffee
Pfitzenmeier
Stadtwerke Schwetzingen
Küchen Kall
Diringer & Scheidel

Die HG-News. Aus erster Hand.

Du willst regelmäßig über HG-News informiert werden? Registriere Dich jetzt für den kostenlosen HG-Newsletter. Du kannst Dich jederzeit kostenlos wieder abmelden.