Zum Inhalt springen
Laden... HG Oftersheim/Schwetzingen

HG scheitert knapp an Spitzenteam

Oftersheim/Schwetzingen unterliegt Dormagen 31:35 (14:18)

Es hat nicht sollen sein. Mehrfach hatte die HG Oftersheim/Schwetzingen im Spitzenduell der Jugend-Bundesliga Handball gegen den TSV Bayer Dormagen das Momentum auf ihrer Seite, verstand es aber nicht, es ausreichend zu nutzen. So musste sie am Ende eine 31:35 (14:18)-Niederlage hinnehmen.

Mit ausschlaggebend war schon eine völlig verkorkste Anfangsphase, in der die Gastgeber sich zwar ausreichend freie Möglichkeiten erarbeiteten, sie aber partout nicht im Tornetz unterbrachten (2:8). Erst danach fanden sie zu ihrem gewohnten Spiel und drückten der Partie ihren Stempel auf (7:11). Mittels Timeout versuchte Dormagens Trainer Martin Berger gegenzusteuern. In zwei Überzahlzeiten setzten die Hausherren dann jedoch keine Nadelstiche, bekamen solche hingegen bis zur Pause verpasst.

Nach dem Seitenwechsel wiederholte sich das Anfangsgeschehen. Statt mit verworfenen Bällen brachte die HG jetzt mit haarsträubenden Fehlern die Gäste in Vorteil, den sie sich nicht entgehen ließen (16:23/40.). Mit einem 4:0-Lauf, bei dem sich Steffen Sommer im Tor auszeichnete, stellten Linus Schmid, Bastian Seitz und zweimal Sinan Antritter auf  24:27 (47.). Zwei Zeitstrafen bremsten den Angriffsschwung der Kurpfälzer kurz (24:29), trotzdem kamen sie auf 29:31 heran (57.). Doch der HG lief die Zeit davon, welche die Bayer-Jungs indes clever von der Uhr nahmen. Eine offene Deckungsweise, die zusätzliche Ballgewinne erbringen sollte, zahlte sich am Schluss nicht mehr aus.

Das Trainergespann Christoph Lahme und Justin Hahne attestierte seinen Männer zwar stark gekämpft zu haben, für die beiden missglückten Phasen zu Beginn beider Halbzeiten hatten sie jedoch nur Kopfschütteln und keine Erklärung parat.

HG: Rabe, Sommer; Antritter (5), Kuhlee, Auth (2), Schmid (1), Seitz (5), Zaum (9), Winkler (2), Kirchner (2), Maurer, Zimprich (4), Löffler (1). mj

Bild: Lutz Rüffer

Was Dich noch interessieren könnte:

4. Februar 2023

„Bennes“ Fahrplan: Gemeinsam schaffen wir’s – Noch fünf Siege sind nötig

Weiterlesen

„Bennes“ Fahrplan: Gemeinsam schaffen wir’s – Noch fünf Siege sind nötig

Müller verlängert Vertrag und freut sich auf das Derby mit den Junglöwen

Benedikt Müller und sein Gepannspartner Frederik Fauerbach im Handball-Tor von Drittligist HG Oftersheim/Schwetzingen sind oft eine Art Lebensversicherung, wenn es in der Deckung brennt – oder um ein Spiel am Ende wie zuletzt in Pforzheim aus dem Feuer zu reißen.

Unsere Premiumpartner

Baronero Kaffee
Küchen Kall
Pfitzenmeier
Stadtwerke Schwetzingen
Wollfabrik Schwetzingen

Die HG-News. Aus erster Hand.

Du willst regelmäßig über HG-News informiert werden? Registriere Dich jetzt für den kostenlosen HG-Newsletter. Du kannst Dich jederzeit kostenlos wieder abmelden.