Zum Inhalt springen
Laden... HG Oftersheim/Schwetzingen

HG-Jungs des Team Baden kehren mit Goldmedaille aus Lund zurück

Am zweiten Weihnachtsfeiertag machten sich einige der Spieler von der HG Oftersheim/Schwetzingen aus den Jahrgänge 2007 und 2008 als Teil des Team Baden auf den Weg nach Lund. Dort findet jedes Jahr das größte Handballturnier der Welt statt.

Dieses Mal waren 658 Teams mit 7862 Teilnehmern am Start. Und es wurde ein sehr erfolgreiches Turnier für die Kurpfälzer und ihre Mitstreiter.

Das Team Baden stellte zwei Mannschaften, eine in der Gruppe Boys 15 und eine in der Gruppe Boys 16. Nach der Gruppenphase gegen Mannschaften aus Dänemark, Schweden und Deutschland standen die Boys 16 auf dem zweiten Platz und zogen ins Playoff A ein. Da war dann allerdings im 1/16-Finale Schluss. 

Die Boys 15 waren nach der Gruppenphase, in der sie sich mit Mannschaften aus Schweden und Dänemark messen durften, zunächst etwas enttäuscht über ihren dritten Platz, der ‚nur‘ zur Teilnahme am Playoff B berechtigte. Der weitere Verlauf des Turniers entwickelte sich aber zu einer Erfolgsstory. Im Achtelfinale gegen die deutsche Mannschaft des MTV Stadeln fuhren die Jungs einen deutlichen Sieg ein. Unfassbar spannend dann das Viertelfinale gegen den OV Helsingborg. Beim Stand von 14:9 gegen Team Baden schien das Spiel schon entschieden. Doch ein 6:0-Lauf brachte am Ende den knappen Sieg gegen die Schweden. Etwas deutlicher dann der Sieg im Halbfinale gegen die Dänen aus Koge. Jetzt stand das badische Ensemble tatsächlich im Finale des Playoff B. 

Am Freitagmorgen um 10.10 Uhr war es dann so weit: angefeuert von den anderen Mannschaften des Team Baden ging es gegen die schwedische Mannschaft LUGI II, dem Gastgeber des Turniers; auch hier drehte das Team Baden am Ende auf und fuhr den Sieg nach Hause. Goldmedaille! Ein toller Erfolg!

Da alle Spiele gestreamed wurden, durften die Eltern und Freunde zuhause mitfiebern und beobachten, wie die Mannschaft von Spiel zu Spiel zusammen gewachsen ist und den Pokal verdient mit nachhause nehmen konnte.

HG-Spieler von links nach rechts: Dario Bennefeld, Nick Hirning, Leon Getrost, Robin Wolf, Adrian Summ, Simon Wacker, Trainer Lucas Schmitt, es fehlt: Gawen Weingärtner /nan

Was Dich noch interessieren könnte:

4. Februar 2023

„Bennes“ Fahrplan: Gemeinsam schaffen wir’s – Noch fünf Siege sind nötig

Weiterlesen

„Bennes“ Fahrplan: Gemeinsam schaffen wir’s – Noch fünf Siege sind nötig

Müller verlängert Vertrag und freut sich auf das Derby mit den Junglöwen

Benedikt Müller und sein Gepannspartner Frederik Fauerbach im Handball-Tor von Drittligist HG Oftersheim/Schwetzingen sind oft eine Art Lebensversicherung, wenn es in der Deckung brennt – oder um ein Spiel am Ende wie zuletzt in Pforzheim aus dem Feuer zu reißen.

Unsere Premiumpartner

Baronero Kaffee
Küchen Kall
Pfitzenmeier
Stadtwerke Schwetzingen
Wollfabrik Schwetzingen

Die HG-News. Aus erster Hand.

Du willst regelmäßig über HG-News informiert werden? Registriere Dich jetzt für den kostenlosen HG-Newsletter. Du kannst Dich jederzeit kostenlos wieder abmelden.