Zum Inhalt springen
Laden... HG Oftersheim/Schwetzingen

HG-Handballer spenden 4.000 Euro für ukrainische Kinder

Eine Welle der Hilfs- und Spendenbereitschaft rollt derzeit durch Deutschland und Europa, um den Opfern des Krieges in der Ukraine beiseitezustehen. Grund genug für die HG-Handballer, ihren eigenen substanziellen Beitrag zu leisten. Auf Initiative der HG-Damen spendeten die HGler die Eintrittsgelder ihrer Heimspiele am vergangenen Wochenende – und auch die beiden Gastvereine zeigten sich großzügig.

Die SG Leutershausen übergab vor dem Drittliga-Derby am Samstag 850 Euro an die HG-Verantwortlichen. Die Damen-Mannschaft des TV Brühl – das Bild zeigt die beiden Teams am Ende der Badenliga-Begegnung in der Oftersheimer Karl-Frei-Halle – überreichte einen Umschlag mit 450 Euro.

Am Ende kamen so mehr als 3.500 Euro zusammen, die der HG-Vorstand auf 4.000 Euro aufrundete. Das Geld geht an UNICEF, das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen. Mit dem Geld kann UNICEF nun beispielsweise Winterkleidung, Hygiene- und Erste-Hilfe-Sets für ukrainische Kinder erwerben und an diese weitergeben. Weitere Handballvereine aus der Region machten bei der Aktion mit und spendeten ebenfalls an ukrainische Kinder.

Bild: Lutz Rüffer

Was Dich noch interessieren könnte:

Baronero Kaffee
Pfitzenmeier
Stadtwerke Schwetzingen
Küchen Kall
Diringer & Scheidel

Die HG-News. Aus erster Hand.

Du willst regelmäßig über HG-News informiert werden? Registriere Dich jetzt für den kostenlosen HG-Newsletter. Du kannst Dich jederzeit kostenlos wieder abmelden.