Zum Inhalt springen
Laden... HG Oftersheim/Schwetzingen

Handball-Badenliga: Konto in Bruchsal aufbessern?

Die Saison der Handball-Badenliga ist natürlich noch jung, aber der eine oder andere Teilnahme dürfte schon einen gewissen Druck im Nacken spüren. Zwar ist die Anzahl der Mannschaften aufgestockt, aber – sollte die Runde zu Ende gespielt werden – wird es auch mehr Absteiger geben.

Dieses Druckempfinden dürfte sich ganz besonders bereits beim HSV Hockenheim breitmachen. Dieser hält allein mit vier verloren Partien die letzte Position, nicht viel besser sieht es bei Plankstadt aus, das seine drei ausgetragenen Begegnungen in den Sand setzte.

Wesentlich entspannter – zumindest vorerst – die Situation bei den anderen drei Badenligisten unserer Region. Die HG Oftersheim/Schwetzingen II würde gerne ihr Konto bei der SG Heidelsheim/Helmsheim (Sonntag, 17.30 Uhr), ebenfalls ein Ex-Oberligist, aufstocken. Trainer Julian Zipf ist aber um die Schwere der Aufgabe bewusst:  „Mit Heidelsheim/Helmsheim treffen wir auf eine sehr spielstarke Mannschaft, die über herausragende individuelle Qualität verfügt. Mit Pascal Boudgoust im Tor oder Jonas Krepper verfügen sie über Akteure, die vergangene Saison noch in der 3. Liga aktiv waren, mit Julian Hörner als Spielmacher treffen wir auf einen alten Bekannten aus A-Jugend-Bundesliga-Zeiten. Es wird auswärts wohl ein unangenehmes Spiel werden, denn wir treffen auf eine eingespielte Abwehrreihe. Ich habe Heidelsheim/Helmsheim nicht ohne Grund vor der Saison als einen Titelkandidaten ausgemacht. Doch wir werden den Kampf annehmen.“

Was Dich noch interessieren könnte:

20. Oktober 2020

3. Liga Süd: Kompakt

Ole trinkt sein Heineken

An diesem Spieltag war von äußerst knappen Entscheidung bis hin zu klaren Siegen alles geboten. Auffällig dabei Partien, in denen eine oder gar beide Seiten ziemlich geizig mit Toren umgingen. Eine Nullnummer war indes das angekündigte Spitzenspiel zwischen Kornwestheim und Horkheim. Es wurde wegen eines Corvid-19-Verdachtfalls abgesetzt. Damit rangieren die beiden Fast-Nachbarn weiterhin ungeschlagen hinter der Doppelspitze Rhein-Neckar-Löwen II und TV Willstätt.

Weiterlesen

3. Liga Süd: Kompakt

Ole trinkt sein Heineken

An diesem Spieltag war von äußerst knappen Entscheidung bis hin zu klaren Siegen alles geboten. Auffällig dabei Partien, in denen eine oder gar beide Seiten ziemlich geizig mit Toren umgingen. Eine Nullnummer war indes das angekündigte Spitzenspiel zwischen Kornwestheim und Horkheim. Es wurde wegen eines Corvid-19-Verdachtfalls abgesetzt. Damit rangieren die beiden Fast-Nachbarn weiterhin ungeschlagen hinter der Doppelspitze Rhein-Neckar-Löwen II und TV Willstätt.

Baronero Kaffee
XMART
Pfitzenmeier
Stadtwerke Schwetzingen
Küchen Kall
Diringer & Scheidel