Zum Inhalt springen
Laden... HG Oftersheim/Schwetzingen

Gegen Essen II nicht nachlassen – HG spielt um den zweiten Platz

Bislang ist die HG Oftersheim/Schwetzingen ohne Verlustpunkt durch die Klassenverbleibsrunde der 3. Handball-Liga gekommen. Dadurch löste sie sich nach dem 35:25-Auftakterfolg in Essen erst vom letzten Rang der Gruppe VI, sprang dann nach dem Heimsieg gegen Söflingen auf Platz 3 mit ausgeglichenem Punktestand.

Nun geht es im direkten Duell um den begehrten zweiten Platz, erneut gegen TuSEM Essen II (5:3), der den Klassenerhalt bedeuten würde. Dieses Hinspiel, bei dem die damaligen Gastgeber als weitgehend chancenlos eingestuft wurden, habe auf der Essener Margarethenhöhe schon für eine gewisse Ernüchterung gesorgt, wurde als herber Dämpfer empfunden.

„Dürfen nicht blöd verlieren“

Aber keiner solle nun vermuten, dass dies nach dem klaren Auswärtsergebnis ein Spaziergang, eine Pflichtübung werden könnte. In diesem klaren Resultat steckt die Gefahr, die Aufgabe zu leicht zu nehmen, auch wenn jeder der Beteiligten das Gegenteil predigt und gepredigt bekommt. Irgendwo steckt es doch im Hinterkopf. Deshalb fordert HG-Trainer Axel Buschsieper weiterhin: „Wir müssen jedes Spiel als Endspiel sehen und jedes Spiel gewinnen. Das bisher Erreichte ist nichts wert, wenn wir blöd verlieren.“

Zumal er bei der Konkurrenz schon „merkwürdige Ergebnisse“ ausgemacht hat. Das letzte 35:35 von Essen in Blaustein dürfte eher nicht dazu zählen, spielte der HG eher in die Karten. Allerdings beziehen die kommenden Gäste des Trainergespanns Lukas Ellwanger und Marvin Wettemann daraus einen gewissen Optimismus, vertedigten ihren zweiten Rang und bewiesen, auswärts bestehen zu können.

Diese Gedanken gilt es seitens der HG mit einem erneuten couragierten Auftritt gleich zu verscheuchen. Buschsieper dankte nach dem Söflingen-Spiel für die zalhreiche Unterstützung der Zuschauer und hofft, „dass von den Tribünen weiterhin honoriert wird, was wir hier leisten“. Dass dies nicht nur hohle Phrasen sind, zeigte sich auch an der Reaktion von Söflingens Trainer Tobias Klisch, der bestätigte, wie beeindruckt sein Team gewesen sei, dass noch nie vor so einer Kulisse gespielt hätte. Es sei doch zumindest sehr ungewöhnlich gewesen. Essen dürfte dies als zweite Mannschaft so auch nicht gewohnt sein. 

HG Oftersheim/Schwetzingen – TuSEM Essen II (Samstag, 19.30 Uhr, Nordstadthalle Schwetzingen)

Bild: Lutz Rüffer

Was Dich noch interessieren könnte:

Baronero Kaffee
Pfitzenmeier
Stadtwerke Schwetzingen
Küchen Kall
Diringer & Scheidel

Die HG-News. Aus erster Hand.

Du willst regelmäßig über HG-News informiert werden? Registriere Dich jetzt für den kostenlosen HG-Newsletter. Du kannst Dich jederzeit kostenlos wieder abmelden.