Zum Inhalt springen
Laden... HG Oftersheim/Schwetzingen

Drittligasplitter

Trainer 1

Beim TuS Dansenberg hat Trainer Frank Müller, der erst in dieser Saison das Amt in Kaiserslautern übernommen hat, seinen sofortigen Rückzug verkündet. Grund sei indes nicht die sportliche Misere. Bei den Pfälzern herrschten hohe Erwartungen, die nach einem miserablem Rundenstart und auch zuletzt mit drei Niederlagen innerhalb von vier Spielen etliche Dämpfer erhielten.

Müller (36), tätig in der Wirtschaftfakultät der Universität Heidelberg, sagte: „Ich habe in den letzten Wochen und Monaten festgestellt, dass ich den Anforderungen nicht mehr in dem Maße gerecht werden kann, wie ich mir das vorgestellt habe. Ich kann den hohen zeitlichen Aufwand nicht mehr stemmen und bin deshalb auf den Verein, mit der Bitte um Vertragsauflösung, zugegangen.“ „Die von ihm genannten Gründe sind nachvollziehbar und so haben wir seinem Wunsch nach Vertragsauflösung entsprochen“, teilte Dansenbergs Teammanager Alexander Schmidt mit.

Trainer 2

Wie berichtet, beendet Pfullingens Coach Daniel Brack wegen Perspektivlosigkeit in Sachen Zweitliga-Aufstieg, sein Engagement beim VfL Pfullingen zum Saisonende. Jetzt wurde die Nachfolgelösung präsentiert. Florian Möck (30), früherer Spieler und jetziger Co-Trainer übernimmt den Posten, derweil Brack zum HC Oppenweiler/Backnang wechselt. Rechtsaußen Christian Jabot (31) wird dem Realschullehrer Möck dann ab der Runde 2023/24 zur Seite stehen.

Trainer 3

Marc Nagel wird bei SG Leutershausen nach Saisonschluss seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern. „Mark Wetzel, Uli Roth und ich mussten feststellen, dass der Aufwand mit dreimal Training die Woche zu wenig ist für die dritte Liga. Eine vierte Trainingseinheit ist bei mir zeitlich jedoch nicht möglich. Die SGL braucht einen neuen Trainer, der einen deutlich höheren Zeitaufwand bieten kann“, lässt sich derCoach in einer Vereinsaussendung zitieren. mj

Was Dich noch interessieren könnte:

4. Februar 2023

„Bennes“ Fahrplan: Gemeinsam schaffen wir’s – Noch fünf Siege sind nötig

Weiterlesen

„Bennes“ Fahrplan: Gemeinsam schaffen wir’s – Noch fünf Siege sind nötig

Müller verlängert Vertrag und freut sich auf das Derby mit den Junglöwen

Benedikt Müller und sein Gepannspartner Frederik Fauerbach im Handball-Tor von Drittligist HG Oftersheim/Schwetzingen sind oft eine Art Lebensversicherung, wenn es in der Deckung brennt – oder um ein Spiel am Ende wie zuletzt in Pforzheim aus dem Feuer zu reißen.

Unsere Premiumpartner

Baronero Kaffee
Küchen Kall
Pfitzenmeier
Stadtwerke Schwetzingen
Wollfabrik Schwetzingen

Die HG-News. Aus erster Hand.

Du willst regelmäßig über HG-News informiert werden? Registriere Dich jetzt für den kostenlosen HG-Newsletter. Du kannst Dich jederzeit kostenlos wieder abmelden.