Zum Inhalt springen
Laden... HG Oftersheim/Schwetzingen

Derby für HG II und HSG

Es ist – eher ungewohnt für beide Teams – in diesem Fall ein Kellerduell, welches sie am Sonntag auszutragen haben. Dementsprechend engagiert dürften beide Seiten zu Werke gehen. Allerdings wird auf HSG-Seite ihrem Gastgeber die Favoritenrolle zugeschoben.

Die „Wiedererstarkte ließ durch spektakuläre Erfolge aufhorchen“. Allerdings wäre in Plankstadt auch eine deutliche Leistungssteigerung auszmachen gewesen, die einen eigenen Sieg in den Bereich des Möglichen rückt. Wir hatten HG-Trainer Jan Philipps im Vorfeld zur Lage befragt.

Wie kam es zu der bisher mageren Punktausbeute?

Jan Philipps: Wir hatten mit dem stets unterschiedlichem Personal zu kämpfen und kamen nicht in den gewünschten Flow. 

Wie und wann soll der Umschwung geschehen?

Philipps: Die Aufgabe ist ganz klar! Zwei Punkte im Heimspiel holen und sich vom Tabellenkeller distanzieren. Den Umschwung müssen wir uns erarbeiten und da geht es kommenden Sonntag weiter.

Wie sehen die Erwartungen vor dem anstehenden Duell aus?

Philipps: Wir erwarten einen harten Kampf um zwei sehr wichtige Punkte, den wir für uns entscheiden werden!

Könnte es personelle Änderungen geben?

Philipps: Bei uns steht jede Woche ein anderer Kader zur Verfügung. Es wird immer Änderungen geben.

Auch welche taktischer Art?

Philipps: Wir halten an unserem eigenen Spiel fest und müssen dieses dem Gegner aufzwingen.

Sind für die Winterpause neue Spieler anvisiert?

Philipps: Die HG hat eine große Strahlkraft und ein großes Netzwerk. Vielleicht findet ein neuer Spieler den Weg in die Halle. Mit meiner aktuellen Mannschaft bin ich mehr als zufrieden. Wir müssen nur noch stärker zusammenwachsen und die Konstanz im Spiel festigen.

HG Oftersheim/Schwetzingen II – HSG St. Leon/Reilingen (Sonntag, 17 Uhr, Nordstadthalle Schwetzingen)

Bild: Thorsten Metz

Was Dich noch interessieren könnte:

4. Februar 2023

„Bennes“ Fahrplan: Gemeinsam schaffen wir’s – Noch fünf Siege sind nötig

Weiterlesen

„Bennes“ Fahrplan: Gemeinsam schaffen wir’s – Noch fünf Siege sind nötig

Müller verlängert Vertrag und freut sich auf das Derby mit den Junglöwen

Benedikt Müller und sein Gepannspartner Frederik Fauerbach im Handball-Tor von Drittligist HG Oftersheim/Schwetzingen sind oft eine Art Lebensversicherung, wenn es in der Deckung brennt – oder um ein Spiel am Ende wie zuletzt in Pforzheim aus dem Feuer zu reißen.

Unsere Premiumpartner

Baronero Kaffee
Küchen Kall
Pfitzenmeier
Stadtwerke Schwetzingen
Wollfabrik Schwetzingen

Die HG-News. Aus erster Hand.

Du willst regelmäßig über HG-News informiert werden? Registriere Dich jetzt für den kostenlosen HG-Newsletter. Du kannst Dich jederzeit kostenlos wieder abmelden.