Zum Inhalt springen
Laden... HG Oftersheim/Schwetzingen

Am Ende zu kopflos agiert

HG II unterliegt bei Aufsteiger Eppelheim

Mit 24:25 (13:14) musste sich die HG Oftersheim/Schwetzingen II Badenliga-Aufsteiger TV Eppelheim geschlagen geben. Fast vom Start weg liefen sie einem kleinen Rückstand hinterher, glichen mehrmalig aus (15:15, 22:22 bis 24:24), schafften es aber nie, das Ruder völlig herumzureißen. Eppelheims Routinier mit HG-Vergangenheit Sebastian Scheffzek sorgte dann in den Schlussekunden für den heimischen Siegtreffer.

„Gefühlt stand es zehn Minuten lang 21:20“, meinte Rechtsaußen Felix Kruse, „da wollte einfach kein Tor fallen.“ Chancen wären reichlich dagewesen. Kruse hatte auf seiner Position durchspielen müssen, da sein zuletzt durchaus auffälliger Gespannpartner Sebastian Brnd sich im Abschlusstrainingg einen Anriß im Außenband zugezogen hatte. Und auch in der Folge, in der  an Spannung kaum zu überbietenden Schlussphase, sorgte eine eher ungenügende Chancenverwertung nicht für die erhofften Jubelmomente.

Für die hatten zuvor mit Alexander Lemke und Thorsten Micke gesorgt. Die beiden Stammkräfte sorgten für die Hälfte aller HG-Treffer. Am Ende fehlte aber ein wenig die Breite im Team, zumal auch Leon Haase und andere A-Jugendliche nicht zur Verfügung standen. Sie waren zum Bundesliga-Duell in Erlangen.

„Wir hatten mehrfach die Chance auszugleichen, doch leider ist uns dies erst zu spät gelungen“, bedauerte Trainer Julian Zipf die liegengelassenen Möglichkeiten. „Immer wenn wir Chancen zum Ausgleich gehabt hätten, haben wir leider in diesen Phasen zu kopflos agiert. Wir werden es analysieren, um kommenden Sonntag gegen St. Leon/Reilingen wieder zwei Punkte zu holen.“

HG: J. Beck, Fauerbach; Fendrich (1), Lemke (7), Micke (5), Lux (2/2), S. Beck (2/1), Zemella (3), Kruse (2), Schmitt (1), Redmann, Seidenfuß (1). mj

Was Dich noch interessieren könnte:

18. Januar 2022

Dynamisches Trio wird gesprengt – Perspektivteam schlägt Viernheim

Weiterlesen

Dynamisches Trio wird gesprengt – Perspektivteam schlägt Viernheim

Unangenehmer Gastgeber HG II gegen Viernheim dennoch absolut im Soll

Es war wieder einmal über weite Strecken nichts für schwache Nerven, dieses Handball-Badenligaduell zwischen der HG Oftersheim/Schwetzingen II und dem TSV Amicitia Viernheim. Das Endergebnis von 34:29 (13:14) liest sich relativ deutlich, war es aber bei weitem nicht.

Baronero Kaffee
XMART
Pfitzenmeier
Stadtwerke Schwetzingen
Küchen Kall
Diringer & Scheidel

Die HG-News. Aus erster Hand.

Du willst regelmäßig über HG-News informiert werden? Registriere Dich jetzt für den kostenlosen HG-Newsletter. Du kannst Dich jederzeit kostenlos wieder abmelden.