Zum Inhalt springen
Laden... HG Oftersheim/Schwetzingen

Lions Anpfiff unterstützt HG bei der Jugendarbeit

Die HG legt bekanntlich auch außerhalb des Spielfelds einen großen Schwerpunkt auf ihre Jugendarbeit. Durch Kontakte zum Lions Club Schwetzingen wurde die HG auf das Projekt Lions Anpfiff aufmerksam, eine Kooperation zwischen den Lions Clubs und Anpfiff ins Leben.

Ziel ist es, Sport und Bildung miteinander zu verknüpfen und Sportvereine langfristig zu Bildungsstätten zu machen.

Die HG fragte an, ob sie von der nachhaltigen Jugendsportförderung von Anpfiff ins Leben und deren umfassender Erfahrung profitieren könne. Schnell war den HG-Verantwortlichen klar, dass sie Strukturen schaffen wollen, um sich noch zukunftsfähiger aufzustellen. „Die Anforderungen an Sportvereine heutzutage sind hoch. Wir sehen es als unsere Aufgabe an, junge Menschen auf ihrem Weg ins Leben zu begleiten und sie auch außerhalb des Spielfelds zu fördern“, sagt HG-Vorstandsmitglied Michael Zipf. Die Spielgemeinschaft bewarb sich beim Lions Club Schwetzingen um eine finanzielle Unterstützung und konnte den Club von ihrem Vorhaben überzeugen. 

Gemeinsam mit der Anpfiff Vereinsberatung, den Experten von Anpfiff ins Leben, die das Wissen um die nachhaltige Jugendsportförderung in die Vereine bringt, wurden in den letzten Wochen bereits Handlungsempfehlungen erarbeitet. Bei einem Vereinscheck vor Ort konnte sich das Beratungsteam ein Bild von den Gegebenheiten machen. So will die HG zunächst die Unterstützungsbedarfe ihrer Kinder und Jugendlichen identifizieren. Aufbauend auf dieser Datenbasis könnte dann beispielsweise eine Nachhilfebörse entstehen. Oder die Jugendlichen erhalten Unterstützung bei der Suche nach Schul- und Berufspraktika. Oder die HG vermittelt ihren Jugendlichen Ausbildungs- und Studienplätze bei ihren Partnern und Sponsoren.  Daneben arbeitet ein eigens gegründetes Projektteam unter der Leitung von Daniela Gellert daran, wie Bildungsthemen im Verein platziert werden können. Bei all diesen Vorhaben wird die Spielgemeinschaft vom Lions Club Schwetzingen unterstützt. „Wir sind überzeugt, dass die geplanten Maßnahmen erfolgreich umgesetzt werden. Die Handball-Gemeinschaft ist überaus engagiert und die ersten Schritte haben gezeigt, dass es in die richtige Richtung geht. Es konnten bereits einige junge Mitglieder für das Projektteam gewonnen werden, ein gutes Zeichen, dass das Projekt auf Interesse stößt,“ sagt Peter Behnert vom Lions Club Schwetzingen, der das Projekt mit in die Wege geleitet hat. 

Als nächstes will die HG Oftersheim/Schwetzingen Bildungsprojekte im Verein in die Tat umsetzen. Daneben wird sie durch die Anpfiff Vereinsberatung durch eine Reihe von Workshops und Qualifizierungen begleitet. Damit will die HG ihrer gesellschaftlichen Rolle gerecht werden und attraktiv bleiben – vor allem für ihre Jugendlichen, aber auch für Eltern, Trainer und Sponsoren.

Bild: Verknüpfen Sport und Bildung (von links): Tabea Finke (Anpfiff ins Leben), der Präsident des Lions Club Schwetzingen Dr. Dr. med. Wolfgang Klein, HG-Projektleiterin Daniela Gellert, Peter Behnert (Lions Club) und Sebastian Schulz (Anpfiff ins Leben). Bild: HG 

Was Dich noch interessieren könnte:

4. Februar 2023

„Bennes“ Fahrplan: Gemeinsam schaffen wir’s – Noch fünf Siege sind nötig

Weiterlesen

„Bennes“ Fahrplan: Gemeinsam schaffen wir’s – Noch fünf Siege sind nötig

Müller verlängert Vertrag und freut sich auf das Derby mit den Junglöwen

Benedikt Müller und sein Gepannspartner Frederik Fauerbach im Handball-Tor von Drittligist HG Oftersheim/Schwetzingen sind oft eine Art Lebensversicherung, wenn es in der Deckung brennt – oder um ein Spiel am Ende wie zuletzt in Pforzheim aus dem Feuer zu reißen.

Unsere Premiumpartner

Baronero Kaffee
Küchen Kall
Pfitzenmeier
Stadtwerke Schwetzingen
Wollfabrik Schwetzingen

Die HG-News. Aus erster Hand.

Du willst regelmäßig über HG-News informiert werden? Registriere Dich jetzt für den kostenlosen HG-Newsletter. Du kannst Dich jederzeit kostenlos wieder abmelden.