Zum Inhalt springen
Laden... HG Oftersheim/Schwetzingen

Ib-Frauen verabschieden sich mit Kantersieg und Rang 2 in die Winterpause

Nach zwei Niederlagen gewinnt die zweite Frauenmannschaft der HG Oftersheim/Schwetzingen deutlich mit einem Start-Ziel-Sieg mit 45:28 (24:13) gegen die SG Kirchheim.

Vor der Partie war nicht klar, wie die gegnerische Mannschaft einzuschätzen ist. Daher forderte das Trainergespann „Harry“ Geißler und Nina Marmol-Carmona von Beginn an ein konzentriertes, aber schnelles Spiel nach vorne sowie ein hohes Engagement in der Abwehr. Und so startete die HG auch in die Begegnung. Nachdem den ersten Treffer die SG erzielte, legten dieGastgeber einen 6:0-Lauf hin und setzten somit ein erstes Statement. Durch eine gute Abwehrleistung im Zusammenspiel mit Torfrau Viktoria Lichtner und zahlreichen Torerfolgen über die erste und zweite Welle setzten sie sich bis zu Pause immer weiter ab – auf ein sattes Polster von elf Toren Differenz.

Nach dem Seitenwechsel knüpfte die HG an ihrer gezeigten Mannschaftsleistung an und lies keinen Zweifel daran, diese Partie für sich entscheiden zu wollen. Auch wenn in Halbzeit zwei einige Torchancen nicht genutzt wurden oder die Konsequenz in der Abwehr hin und wieder nachgelassen hatte, konnten die Gäste lediglich Ergebniskosmetik betreiben. Da es dem Team aus Kirchheim phasenweise nicht gelang, Treffer zu erzielen, gewann die HG ungefährdet und deutlich mit 45:28. Einen Wermutstropfen hatte der Sieg dann aber doch noch. In den letzten Spielminuten verletzte sich Franka Summ und wird wohl erst einmal pausieren müssen. 

Harald Geißler, der am Tag zuvor seinen Geburtstag feierte, freute sich natürlich über das nachträgliche Geschenk zum Wiegentag: „Heute war eine deutliche Steigerung zu den letzten beiden Spielen zu sehen. Die Mädels waren in der Abwehr konsequenter, haben mit viel Tempo gespielt und konnten über weite Strecken die Vorgaben sehr gut umsetzen.“ 

Nun gilt es, hieran anzuknüpfen und die gute Form der Mannschaft mit ins neue Jahr zu nehmen. Am 08. Januar (15 Uhr) empfängt die Ib in Oftersheim die junge Mannschaft des TSV Birkenau III. Auch wenn diese sich aktuell nur auf Tabellenplatz 8 befinden, mahnt Geißler davor, das Team zu unterschätzen. Aufgrund möglicher Hilfe der A-Jugend-Bundesligamannschaft wird es sicher nicht leicht werden, die nächsten zwei Punkte einzufahren.

HG: Lichtner; Gölitz (6), Schimmel (3), Rühl (8), Siegel (6), Dörfer (2), Laser (1), Bosse (4/1), Wartenberg (4), Summ, Zimmermann (7), Kößler (4). bo

Bild: Lutz Rüffer

Was Dich noch interessieren könnte:

4. Februar 2023

„Bennes“ Fahrplan: Gemeinsam schaffen wir’s – Noch fünf Siege sind nötig

Weiterlesen

„Bennes“ Fahrplan: Gemeinsam schaffen wir’s – Noch fünf Siege sind nötig

Müller verlängert Vertrag und freut sich auf das Derby mit den Junglöwen

Benedikt Müller und sein Gepannspartner Frederik Fauerbach im Handball-Tor von Drittligist HG Oftersheim/Schwetzingen sind oft eine Art Lebensversicherung, wenn es in der Deckung brennt – oder um ein Spiel am Ende wie zuletzt in Pforzheim aus dem Feuer zu reißen.

Unsere Premiumpartner

Baronero Kaffee
Küchen Kall
Pfitzenmeier
Stadtwerke Schwetzingen
Wollfabrik Schwetzingen

Die HG-News. Aus erster Hand.

Du willst regelmäßig über HG-News informiert werden? Registriere Dich jetzt für den kostenlosen HG-Newsletter. Du kannst Dich jederzeit kostenlos wieder abmelden.