Zum Inhalt springen
Laden... HG Oftersheim/Schwetzingen

HG-Powercamp in den Herbstferien

Intensivtraining für leistungsorientierte Feldspieler und Torhüter der Jahrgänge 2006-2011

Wollt Ihr Euch handballerisch und persönlich weiterentwickeln und mit erfahrenen und lizenzierten HG-Trainern und gleichgesinnten Handballtalenten ein intensives Trainingscamp absolvieren?

Dann meldet Euch jetzt an zu einem unserer HG-Powercamps in den Herbstferien, das von der Sparkasse Heidelberg und der AOK Rhein-Neckar-Odenwald unterstützt wird. Ein Camp geht über zwei Tage und insgesamt sieben Stunden, die aufgrund des intensiven Trainings auf zwei Tage verteilt sind. Ihr könnt Euch zu zwei Camps anmelden, wenn diese nicht direkt aufeinander folgen. Für Torhüter gibt es in jedem Camp spezielle Übungseinheiten.

Das sind die Termine der Camps:
Camp 1: am 26. und 27. Oktober von 09:00 – 12:45 Uhr (bereits ausgebucht)
Camp 2: am 26. und 27. Oktober von 12:45 – 16:30 Uhr

Camp 3: am 28. und 29. Oktober von 09:00 – 12:45 Uhr (bereits ausgebucht)
Camp 4: am 28. und 29. Oktober von 12:45 – 16:30 Uhr

Teilnehmen können Mädchen und Jungs der Jahrgänge 2006-2011. Die Kosten betragen 89 Euro pro Camp. Kinder, deren Eltern mindestens 100 Euro pro Jahr in den Förderkreis spenden, zahlen nur 79 Euro pro Camp. Im Preis ist ein HG-Trikot des 3.Liga-Teams, aber keine Verpflegung enthalten.

Die Zahl der Teilnehmer*innen pro Camp ist begrenzt. Deshalb gilt die Reihenfolge der Anmeldung. Die Anmeldung ist erst gültig nach Überweisung der Teilnahmegebühr unter Angabe des Verwendungszwecks „HG-Powercamp“ und des Namens des Kindes auf das HG-Konto bei der Vereinigten VR Bank Kur- und Rheinpfalz mit der IBAN DE97 5479 0000 0024 0526 05.

Anmeldeschluss: ist der 21. Oktober 2020.

Zur Anmeldung

Was Dich noch interessieren könnte:

29. Dezember 2020

Im Interview: Handball-Trainer Detlef Röder über alternative Trainingsansätze

Weiterlesen

Im Interview: Handball-Trainer Detlef Röder über alternative Trainingsansätze

Für Vorstandsmitglied Michael Zipf von der HG Oftersheim/Schwetzingen ist Handball-Jugendtrainer Detlef Röder der „innovativste Trainer“ des Vereins. Der Coach der B-Jugend fühlt sich geschmeichelt, gibt das Lob aber an alle Kollegen weiter. Im Interview spricht er über seine Ansätze und die Methoden, die er für den Trainingsalltag nutzt.

22. Dezember 2020

Sauer: „ Jeder für sich selbst verantwortlich“

Weiterlesen

Sauer: „ Jeder für sich selbst verantwortlich“

Es war fast absehbar, dass das ungeliebte Virus das öffentliche Leben bald wieder zum Erstarren bringen würde. Das kann sich auch der Sport und somit der Handball bei der HG Oftersheim/Schwetzingen nicht außen vor lassen. „Wir haben uns entschieden das Mannschaftstraining der 3. Liga und der Jugend-Bundesliga ab dem letzten Samstag zu unterbrechen“, vermeldete deshalb deren sportlicher Leiter Martin Schmitt (wir berichteten).

30. November 2020

Gehirntraining in der Helix-Arena

Weiterlesen

Gehirntraining in der Helix-Arena

TSV-Sportler und HG-Handballer nehmen an Studie des TSG ResearchLabs in Zuzenhausen teil

Tim von Borstel ist hochkonzentriert. Er steht inmitten der „Helix-Arena“, einer Art 360-Grad-Kino.  Gleich beginnt die nächste Runde des interaktiven Videospiels „NEO360“, bei dem er mithilfe eines Handcontrollers versuchen muss, eine Disc (ähnlich einer Frisbee-Scheibe) in ein bewegliches Tor oder zu seinen virtuellen Mitspielern zu steuern.

Baronero Kaffee
XMART
Pfitzenmeier
Stadtwerke Schwetzingen
Küchen Kall
Diringer & Scheidel