Zum Inhalt springen
Laden... HG Oftersheim/Schwetzingen

HG feiert stilvoll 25. Geburtstag

Es war ein rundum gelungener Auftakt zur Jubiläumswoche der HG-Handballer anlässlich ihres 25. Geburtstags: Im stilvoll beleuchteten und dekorierten Oftersheimer Gemeinschaftshaus in der Mannheimer Straße 59 feierten Gründungsväter, Partner und Sponsoren, Ehrenamtliche und treue Unterstützer den Geburtstag einer „Erfolgsgeschichte“.

Diese Herren führten die HG in den Anfangsjahren. Von links: Michael Zipf, Karlheinz Urschel, Hans-Peter Müller, Gerhard Bauer, Kurt Keller, Ralf Hardung, Mike Seidling, Bernd Hartung. Dazu kamen Hans-Jürgen Hoffmann sowie die leider bereits verstorbenen Rolf Kall und Horst Gottschall.

Im Juni 1997 unterzeichneten die Vorstände der Stammvereine TSV Oftersheim und TV Schwetzingen die Vereinbarung zum Zusammenschluss der Handballabteilungen zur Handball-Gemeinschaft Oftersheim/Schwetzingen. In einer kurzweiligen und abwechslungsreichen Rückschau ließ Moderator und HG-Vorstand Michael Zipf die Höhepunkte der HG-Geschichte gemeinsam mit vielen Protagonisten wieder aufleben. Mit teilweise noch nicht veröffentlichten Fotos und Videos, mit Anekdoten und kleinen Geschichten brachten Verantwortliche, Trainer und Akteure die Geburtstagsgäste zum Lachen und Schmunzeln, und bisweilen wurde auch eine kleine Träne der Rührung verdrückt.

Die HG-Vorstände Gerd Junghans, Michael Zipf und Jochen Kühnle (von links) schneiden die Geburtstagstorte von Michael Utz (2. von Links) an.

So erläuterten etwa der damalige TSV-Vorsitzende Roland Seidel und „Mister Handball“ Karlheinz Urschel die Beweggründe für den Zusammenschluss. Spieler und Trainer riefen die drei deutschen Vizemeistertitel in der Jugend in den Jahren 1998, 2000 und 2008 mit witzigen Anekdoten ins Gedächtnis der Gäste. Fünf Jahre Zweitliga-Handball, die Aufstiege der Damen bis in die Baden-Württemberg-Oberliga, der Aufstieg der Herren in die 3. Liga im Jahre 2016 und der Klassenerhalt in diesem Jahr – all diese sportlichen Highlights ließ das Organisationskomitee noch einmal Revue passieren. Dazwischen wurden die Gründungsväter, die HG-Hauptsponsoren Minera (Baronero), Küchen-Kall und Stadtwerke Schwetzingen sowie die langjährige Abteilungsleiterin Claudia Hettenbach geehrt. Sie ernannte der HG-Vorstand mit einer Urkunde zur „Ehren-Abteilungsleiterin“.

Bei leckeren Welde-Bierspezialitäten und einem Flying Dinner von Andreas Pfisterer war natürlich auch fürs leibliche Wohl bestens gesorgt. Zum Dessert präsentierte dann Michael Utz eine köstliche Torte mit Geburtstagslogo. 

Staffelübergabe: Karo Kolb (links) und Saskia Zachert (rechts) übernehmen die sportliche Leitung der Damen von Claudia Hettenbach.

Zum Auftakt hatten der Oftersheimer Bürgermeister Jens Geiß und der Schwetzinger Bürgermeister-Stellvertreter HP Müller der HG nicht nur zu ihren sportlichen Erfolgen gratuliert, sondern den Handballern auch zu ihrem großen Engagement für die Gesellschaft gedankt. Beim Sektempfang zu Beginn sowie zwischen den Programmpunkten sorgte die „Jazzlongue“ für den passenden Klangteppich. Natürlich blickten die Verantwortlichen auch voraus: Die sportliche Leitung mit Saskia Zachert und Karo Kolb, die zuvor von Claudia Hettenbach das Staffelholz überreicht bekommen hatten, erläuterten die Ziele der Damen für die neue Saison. Das tat auch Martin Schmitt für die Herren, der zudem berichtete, dass die HG in drei bis fünf Jahren wieder die 2. Liga in den Blick nehmen wolle.

Nach dem Auftritt der HG-Hyäne, die in Zukunft den Namen „Wutschi“ als Ehrerbietung für Karlheinz Urschel tragen wird, kam ganz zum Schluss ein vom Graffitikünstler Bryan aus der Schweiz vor Ort gesprühtes dreiteiliges Gemälde zur Versteigerung.

Klaus Braun, Karlheinz Urschel, Michael Zipf und Roland Seidel beim Frühschoppen auf dem Ortsmittefest Oftersheim.

100 Jahre Handball in Oftersheim

Den Schwung aus der Auftaktveranstaltung nahm die HG mit ins Oftersheimer Ortsmittefest, wo sie sich mit einem Promi-Torwandwerfen beteiligte und in einer Gesprächsrunde auf der Bühne auch auf 100 Jahre Handball in Oftersheim zurückblickte. Roland Seidel, Karlheinz Urschel und Klaus Braun erweckten die Zeiten des Feldhandballs und der großen Erfolge im TSV noch einmal zum Leben.

Patrick-Lengler-Cup

Das HG-Jubiläum endet mit dem Patrick-Lengler-Cup am kommenden Wochenende. Los geht´s am Freitag um 18 Uhr in der Karl-Frei-Halle. Die Endspiele finden dann am Samstag ab 16 Uhr in der Nordstadthalle statt, wo ab 20.30 Uhr auch die HG-Hand zur großen Geburtstagsabschlussfete einlädt.

Am Sonntag beenden dann die Damen um 13 Uhr in der Nordstadthalle mit einem Spiel gegen den TV Edingen die Jubiläumswoche. miz

Fotos: Lutz Rüffer

Was Dich noch interessieren könnte:

Baronero Kaffee
Pfitzenmeier
Stadtwerke Schwetzingen
Küchen Kall
Diringer & Scheidel

Die HG-News. Aus erster Hand.

Du willst regelmäßig über HG-News informiert werden? Registriere Dich jetzt für den kostenlosen HG-Newsletter. Du kannst Dich jederzeit kostenlos wieder abmelden.