Zum Inhalt springen
Laden... HG Oftersheim/Schwetzingen

HG-C2 nach Verlängerung Landesliga-Meister

Weber übernimmt im Final 4 Verantwortung und Torewerfen

Die C2-Jugend der HG Oftersheim/Schwetzingen sicherte sich die Landesliga-Handball-Meisterschaft im Finale nach Verlängerung gegen HG Saase mit 19:17 (7:7). Tags zuvor hatte sie am Samstag das Halbfinale deutlich gegen die JSG Ilvesheim/Ladenburg (24:13/14:5) gewonnen.

Das Spiel gegen HG Saase startete gut mit 6:1. Doch im Laufe der Partie kam Nervosität ins Angriffsgeschehen und die Abschlüsse wurden unpräzise. So war es ein ausgeglichenes Spiel bis zur 40. Minute. Sieben Minuten vor Ende lag die HG gar mit drei Toren hinten (13:16). Plötzlich kam die entscheidende Phase und Marc Weber übernahm hier die Verantwortung im Angriff, besorgte den Anschlusstreffer und brachte Sekunden vor Abpfiff der regulären Spielzeit den Ausgleich. 

Mit diesem Schwung ging es in die Verlängerung (2 x 5 Minuten) und die HG stellte gleich mit zwei weiteren Toren von Weber auf 18:16. Eine Vorentscheidung war gefallen. Der endgültige Siegstreffer durch Julian Kudlek zum 19:17 brachte den Sieg nach Schwetzingen und Oftersheim. „Wir sind unheimlich stolz auf diese Mannschaft! Vor allem der Wille dieser Jungs war faszinierend. Das Spiel wurde definitiv durch die starke Abwehrleistung und Willenskraft bis zur letzten Sekunde, gewonnen,“ meinte Alexander Bender im Namen des gesamten Trainerstabs.

HG: Villa Apps, Bennefeld, Sander;Hirning (5/1+2), Derr, Borstel (1+-), Günther, Weber (4+7), Aeckerle (3+2), Ansorge (2+3), Kudlek (7/1+2), Bräunling (1+2), Siegel (1+1), Rohr.               mj/ab

Was Dich noch interessieren könnte:

Unsere Premiumpartner

Baronero Kaffee
Küchen Kall
Pfitzenmeier
Stadtwerke Schwetzingen
Wollfabrik Schwetzingen

Die HG-News. Aus erster Hand.

Du willst regelmäßig über HG-News informiert werden? Registriere Dich jetzt für den kostenlosen HG-Newsletter. Du kannst Dich jederzeit kostenlos wieder abmelden.