Zum Inhalt springen
Laden... HG Oftersheim/Schwetzingen

Harte Trainingsarbeit soll gegen Pforzheim/Eutingen Erfolg zeigen

B1 der HG Oftersheim/Schwetzingen eröffnet Oberliga-Saison

Mit der B-Jugend der HG Oftersheim/Schwetzingen steigt die nächste höchstklassige Jugend-Handballmannschaft unserer Region in den aktuellen Spielbetrieb ein. In der baden-württembergischen Oberliga trifft sie auf reichlich namhafte Gegner. Und gleich zum Auftakt kommt am Sonntag (13 Uhr) mit der SG Pforzheim/Eutingen ein erster echter Gradmesser nach Schwetzingen in die Nordstadthalle.

Dadurch dass die Qualifikation dieses Mal recht frühzeitig durchgeführt wurde und dann die Teilnahme an der höchsten deutschen Spielklasse feststand, war es dem Trainerteam unter Chef-Coach Detlef Röder möglich, die Saisonplanung und Vorbereitung ebenfalls früher anzugehen und dafür auch Pausen einzulegen. Ab und an kämpfte Röder noch mit den Unwägbarkeiten eines nicht vollständig auf Handball durch organisierten Familienlebens seiner Schüler. In diesem Alter ist die Professionalisierung eben noch nicht so weit fortgeschritten. Einige weilen aktuell auch im Schullandheim.

Aber die durchgeführten Maßnahmen – neben Trainingsspielen auch weit entfernte Turnierteilnahmen mit Partien gegen die stärksten Teams Deutschlands – sollten ihren Erfolg bringen. „Wir haben zuletzt einen sehr steilen Aufwärtstrend feststellen dürfen“, freut sich Röder. Dieser Schwung soll jetzt noch auf die Platte gebracht werden. „Die harte Trainingsarbeit muss jetzt auch in Zählbares umgesetzt werden“, fordert er.

Doch nicht nur eine gute Platzierung und Punkte einsammeln sind das Ziel seines Trainerkollegiums. „Spielern mit Talent und entsprechendem Willen wollen wir die Möglicheit bieten, in der nächstälteren Klasse an Trainingseinheiten und auch Spielen teilzunehmen, um sie bestmöglich zu fördern“, erläutert er die grundlegende Ausbildungsphilosophie bei der HG, die mit ihrer Verzahnung schon ab der D-Jugend greift.

Die Gegner

SG BBM Bietigheim, TV Plochingen, SG Pforzheim/Eutingen, Rhein-Neckar-Löwen, FA Göppingen, SG JHA Baden, JA Neuhausen/Ostfildern, TV Bittenfeld, JSG Balingen/Weilstetten.

Das Team

1. Reihe sitzend von links: Gawen Weingärtner, Jérémie Meyer, Rafael Weißbrod. 2. Reihe stehend von links: Joel Reinhard, Ben Bräunling, Carlo Ansorge, Lars Kruse, Manuel Ihrig, Niklas Kollmer, Marc Weber, Fabian Menz, Tim Plettenberg, Jan Siegel. 3. Reihe stehend von links: Noah Bühler, Luis Günther, Luka Babunski, Laurenz Bien, Lukas Hepp, Adrian Oborowski, Allan Mikulcic, Julius Angel, Leon Schreiber, Julian Baumgärtner, Leon Getrost. 4. Reihe Trainer von links: Detlef Röder, Lucas Schmitt, Tobias Kreichgauer, Silvan Schäfer, Alexander Lemke.

Bild: Lutz Rüffer

Was Dich noch interessieren könnte:

4. Februar 2023

„Bennes“ Fahrplan: Gemeinsam schaffen wir’s – Noch fünf Siege sind nötig

Weiterlesen

„Bennes“ Fahrplan: Gemeinsam schaffen wir’s – Noch fünf Siege sind nötig

Müller verlängert Vertrag und freut sich auf das Derby mit den Junglöwen

Benedikt Müller und sein Gepannspartner Frederik Fauerbach im Handball-Tor von Drittligist HG Oftersheim/Schwetzingen sind oft eine Art Lebensversicherung, wenn es in der Deckung brennt – oder um ein Spiel am Ende wie zuletzt in Pforzheim aus dem Feuer zu reißen.

Unsere Premiumpartner

Baronero Kaffee
Küchen Kall
Pfitzenmeier
Stadtwerke Schwetzingen
Wollfabrik Schwetzingen

Die HG-News. Aus erster Hand.

Du willst regelmäßig über HG-News informiert werden? Registriere Dich jetzt für den kostenlosen HG-Newsletter. Du kannst Dich jederzeit kostenlos wieder abmelden.