Zum Inhalt springen
Laden... HG Oftersheim/Schwetzingen

Erster Open Sporty Sunday ein großer Erfolg

Leuchtende Kinderaugen zum Abschluss des ersten inklusiven Open Sporty Sundays hatte sich das Team zum Ziel gesetzt.

Und wie die Augen der rund 30 Kinder zwischen 6 und 12 Jahren leuchteten, als sie nach einem ereignis- und bewegungsreichen Nachmittag aus den Händen der Organisatoren Jens Rückert vom TV Schwetzingen und Michael Zipf (HG-Vorstand) ihre Urkunden entgegen nahmen.

Die Premiere des gemeinsamen offenen Sport- und Spiele-Nachmittags zum Schnuppern von TV Schwetzingen 1864 und HG war also ein voller Erfolg und hat allen mitmachenden Kindern und ihren Eltern großen Spaß gemacht. 

Am vergangenen Sonntag war es soweit – nach mehrmonatigen konzeptionellen Planungen und organisatorischen Vorbereitungen fiel in der barrierefreien Sporthalle des Hebel-Gymnasiums Schwetzingen der Startschuss für das erste, von nun an monatlich stattfindende Schnupper-Training für alle Kinder (von 6 – 12 Jahren) mit und ohne Handicap.

Teilnehmen können alle Kinder in Begleitung ihrer Eltern, die Lust und Laune auf Sport & Spiel in der Gemeinschaft haben – ganz speziell auch junge Rollstuhlfahrer*innen!

Dafür wurden in der sportthematisch dreigeteilten Hebel-Sporthalle eine abwechslungsreiche Bewegungslandschaft (mit diversen Turngeräten und variablen Modulen zum einfachen Einsteigen) und einer kleinen Ruhezone („Kuschelecke“) zum Pausemachen, eine größere Fläche mit verschiedenen Ballspielen (z.B. Tischtennis, Korbball, Volleyball und Para-Boccia) und ein eigenes Areal für besonderen Rolli-Teamsport aufgebaut. 

Ein 20-köpfiges Coaching Team aus vereinseigenen Übungsleiter*innen und Betreuer*innen von TV & HG sowie externen Fachtrainer*innen und pädagogischen Experten von Sportkreis Heidelberg, Comenius-Schule Schwetzingen, Hebel-Gymnasium Schwetzingen, Pädagogische Hochschule Heidelberg und Lebenshilfe Region Mannheim-Schwetzingen-Hockenheim hat die mit Spannung erwartete Auftaktveranstaltung kompetent und individuell betreut.

Für die nötige Sicherheit und medizinische Betreuung vor Ort sorgten das Rote Kreuz Schwetzingen und Dr. med. Christian Wallenwein, der nicht nur als Arzt parat stand, sondern in Doppelfunktion auch als engagierter Leichtathletik-Abteilungsleiter des TV aktiv im Einsatz war.

Für die mitkommenden Eltern und Familien wurde zusätzlich ein „Café-Treff“ im Foyer der Halle zum gemeinsamen und gemütlichen Verweilen eingerichtet. 

Und das alles (auch dauerhaft) ohne jegliche Zugangshürden, Teilnahmegebühren oder sonstige Kosten. 

„Wir wollten allen sportinteressierten Kindern mit und ohne Einschränkung und ihren Eltern erstmalig ein niederschwelliges Mitmach-Angebot zum Hineinschnuppern machen und sie herzlich einladen, sich bei uns ohne irgendeinen ungesunden Leistungsdruck oder unnötig hemmenden Erfolgszwang gemeinschaftlich zu bewegen und viel Spaß am gemeinsamen Sporteln zu haben – dies ist uns nach Meinung aller Beteiligten wohl ganz gut gelungen“, sind die beiden Projektleiter und Vorstandsmitglieder, Jens Rückert (TV) und Michael Zipf (HG), froh und mit dem Verlauf der Veranstaltung sehr zufrieden.

Das zeigen nicht nur die eigenen Eindrücke und im Orga-Team, sondern belegen vor allem auch die spontanen Aussagen und positiven Reaktionen zahlreicher Eltern.

„Mit meinem angebotenen Rollstuhl-Rugby habe ich überall Erfolg – nicht nur bei den Rollstuhlfahrern!“, ist Heiko Striehl, Vorstand und Inklusionsbeauftragter im Sportkreis Heidelberg, vom regen Interesse und großen Zulauf der jungen Sportler*innen auch in Schwetzingen sehr angetan.

Auch die sportpädagogisch aktiv betreuenden Hannah Ehrlich, Referendarin an der Comenius-Schule Schwetzingen, und Natalie Zimmermann und Gabriel Henrich, Student*in an der PH Heidelberg, waren bester Laune und mit ihren jeweiligen „Jobs“ absolut zufrieden: „Es gab kein Kind, das aus Angst nicht aktiv mitgemacht hat – manchmal hat es einfach nur eine kurze Eingewöhnungszeit und Aufwärmphase gebraucht.“

Jacqueline Gramlich, Mutter der kleinen Luisa und Lehrerin an der Südstadtschule Schwetzingen, war total begeistert: „Ich bin überwältigt von den vielfältigen und kindgerechten Sportangeboten – hier ist für jeden etwas dabei! Besonders wertvoll ist, dass hier Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam und zwanglos miteinander Sport treiben können.“

Ähnlich euphorisch äußert sich Rita Fischer aus Mannheim-Feudenheim, die mit ihrem Mann und dem kleinen Moritz in der Halle ist: „Ich sehe überall nur strahlende Gesichter! Das bunte und quirlige Gewusel ist wunderbar. Besonders haben wir uns über die angebotene Einzelbetreuung gefreut. Dadurch konnte Moritz eigenständig und ohne unsere unmittelbare Begleitung alle möglichen Angebote ausprobieren und wahrnehmen. Es war ein sehr schöner Sonntagnachmittag und wir kommen ganz bestimmt und sehr gerne wieder!“

Karlheinz Urschel, Oftersheimer Handball-Ikone und ehemaliger Lehrer am Hebel-Gymnasium Schwetzingen, der mit einem befreundeten Nachbarskind vorbeigeschaut hat, ist ebenfalls voll des Lobes: „Was TV und HG hier ehrenamtlich auf die Beine gestellt haben, ist schon beeindruckend. Durch die Teilnahme einiger Familien und Kinder mit Migrationshintergrund sehr ich hier auch gute integrative Ansätze – dafür ist der Sport immer gut!“.

Das bestätigt auch Markus Liu-Wallenwein, Integrationsbeauftragter der Stadt Schwetzingen, der mit seinen beiden Kindern spontan vorbeigekommen ist und seinen mehrfach engagierten Bruder (siehe oben) besucht hat: „Auf dieses neue tolle Veranstaltungsformat von TV und HG lässt sich in jeder Hinsicht weiter aufbauen und in den unterschiedlichsten sportsozialen Bereichen andocken.“

„Zuallererst möchten wir uns bei den vielen eingesetzten Akteuren und unserem gesamten Team bedanken. Ohne das persönliche Engagement zahlreicher „helfender Hände“ ist eine derartig aufwendige Aktion nicht zu stemmen. Genauso aber auch bei allen mit uns kooperierenden Partnern und Sponsoren sowie der lokalen Presse, ohne deren Unterstützung die Realisierung dieses nachhaltigen inklusiven Vereinsprojekts unmöglich wäre. Nach diesem überaus erfolgreichen Start und gelungenen Auftakt freuen wir uns jetzt schon alle auf den zweiten „Open Sporty Sunday“ im November!“, blicken Jens Rückert und Michael Zipf, als hauptverantwortliche „Macher“ von TV & HG, sehr zufrieden zurück und freudig in die nahe Zukunft voraus. 

Weitere Termine in diesem Jahr folgen am Sonntag, 14.11.2021 und Sonntag, 19.12.2021, ebenfalls von 14.00 – 16.00 Uhr, an gleicher Stelle – selbstverständlich immer abhängig von der jeweiligen Corona-Lage mit möglichen geänderten Bestimmungen.

Anmeldungen für die nächste Veranstaltung sind in der TV-Geschäftsstelle (Carl-Theodor-Straße 8a/Eingang Friedrichstraße, 68723 Schwetzingen), Telefon: (06202) 16022, E-Mail: geschaeftsstelle@tv1864.de, möglich.
Anmeldeschluss: Freitag, 12.11.2021.

Bilder: Andreas Moosbrugger

Zur Bildergalerie

Was Dich noch interessieren könnte:

Baronero Kaffee
XMART
Pfitzenmeier
Stadtwerke Schwetzingen
Küchen Kall
Diringer & Scheidel

Die HG-News. Aus erster Hand.

Du willst regelmäßig über HG-News informiert werden? Registriere Dich jetzt für den kostenlosen HG-Newsletter. Du kannst Dich jederzeit kostenlos wieder abmelden.