Update:

Der für den 19. März geplante Versuch, einen Guinness-Weltrekord im Einbeinstand zu knacken, wird auf 14. Mai verschoben. Zu dieser Entscheidung sind die Verantwortlichen gestern Abend nach Einschätzung der Lage rund um den sich derzeit weiter ausbreitenden Corona-Virus gelangt.

Die Verantwortlichen bei der Firma Effit, der Erfinderin der Fitness-App „FitterYou“, haben sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, sind aber zu dem Schluss gekommen, dass die Gesundheit vorgeht, zumal „wir mit FitterYou ein klares Ziel verfolgen: Menschen fitter, stärker und gesünder zu machen“, so das Unternehmen.

„Wir haben jedoch unseren Kampf- und Teamgeist nicht verloren“, heißt es in der Mitteilung weiter. Deshalb soll der Weltrekord-Versuch auf Donnerstag, 14. Mai – gleicher Wochentag und gleiche Uhrzeit – verschoben werden, wenn die Rhein-Neckar-Löwen in der SAP Arena auf GWD Minden treffen. Anpfiff ist auch hier um 19 Uhr.

Die HG bittet ihre Anhänger, sich diesen Termin bereits vorzumerken und weist schon einmal darauf hin, dass die HG-Familie dann gemeinsam mit Zug und Straßenbahn zur SAP Arena anreisen wird.

######################

Liebe HGler,

wer wollte nicht schon immer mal einen Weltrekord knacken? Am Donnerstag, 19. März, habt Ihr dazu Gelegenheit. Beim Heimspiel der Rhein-Neckar Löwen gegen den HC Erlangen wollen der Handball-Bundesligist, die Firma Effit als Erfinderin der Fitness-App „FitterYOU“ und weitere Partner wie die HG versuchen, ins Guinness-Buch der Weltrekorde zu kommen. Und dazu brauchen wir Euch!

Ziel ist es, dass während der Halbzeit der Partie möglichst viele Besucher gleichzeitig zwei Minuten lang auf einem Bein stehen. Dabei darf das angehobene Bein keinesfalls den Boden berühren – zahlreiche Mitarbeiter von „Guinness World Records“ werden wachsam darauf achten.

Die HG wird beim Weltrekordversuch mit ausgewählten Mannschaften und mit möglichst vielen HGlern – egal ob alt oder jung, ob männliche oder weibliche Jugend, ob aktiv oder passiv, ob Spieler, Trainer, Eltern, Betreuer, Verwandte und Bekannte – auf der Tribüne der SAP Arena dabei sein. Dazu erhalten alle Teilnehmer freien Eintritt in die SAP Arena. Wir müssen nur die Anfahrt organisieren. Und natürlich hoffen wir, dass wir in der SAP Arena optisch eine rote „HG-Wand“ aufbauen können.

Spielbeginn in der SAP Arena ist am 19. März um 19 Uhr. Wir wollen uns spätestens um 18.30 Uhr innerhalb der Arena in unserem für die HG reservierten Zuschauerblock treffen. Wir empfehlen Euch, nach Möglichkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur SAP Arena zu kommen. Auf der Seite des Verkehrsverbunds Rhein-Neckar findet Ihr alle Möglichkeiten für An- und Abfahrt.

Wir haben uns ein hohes Ziel gesetzt und wollen mehr als 400 HGler in die SAP Arena bringen. Falls uns das gelingt, wird sich unser neuer Partner FitterYou sicherlich etwas einfallen lassen. Wir laden Euch deshalb alle ein, beim Weltrekordversuch dabeizusein und möglichst viele mitzubringen. Wie gesagt, der Eintritt ist frei.

Da jedoch jeder HGler eine Eintrittskarte braucht, müsst Ihr Euch bis spätestens 8. März über diesen Link anmelden. Ihr erhaltet Eure Eintrittskarte dann beim HG-Drittliga-Heimspiel am 14. März gegen Leipzig II. Bitte füllt die Registrierung ein mal pro Person aus, damit am Ende auch jeder sein Ticket erhält.

Zum Hintergrund: 

Zwei Minuten lang auf einem Bein stehen – genau 2.276 Menschen haben das am 18. Oktober 2012 in London gleichzeitig getan und sich damit einen Eintrag im Guinness-Buch der Weltrekorde gesichert. Unter dem Motto „Stärker zusammenstehen“ wollen die Firma Effit, Erfinder von „FitterYou“, der Fitness-App des Jahres 2019, die Rhein-Neckar Löwen und andere Partner wie die HG diesen Weltrekord nun brechen. „Wir wollen die Menschen in der Metropolregion Rhein-Neckar in Bewegung bringen“, sagt Fritz Grünewalt, Chef und Gründer der Firma Effit, die die FitterYou-App in Verbindung mit einer Trainingsmatte entwickelt und auf den Markt gebracht hat. „Bewegung ist essenziell wichtig, um körperlich und geistig fitzubleiben“, sagt Grünewalt. Er liegt damit auf einer Wellenlänge mit den HG-Handballern. Die animieren nämlich seit ihrer Gründung 1997 und verstärkt seit mehr als einem Jahr mit zahlreichen Initiativen – etwa in Kindergärten und Grundschulen – Kinder und Jugendliche zu mehr Bewegung und fördern gleichzeitig ihre kognitiven Fähigkeiten. 

Also, wir hoffen, Ihr seid alle dabei, wenn die HG mithilft, einen Weltrekord zu knacken!

Viele Grüße

Die HG-Vorstände

 

Zur Registrierung:

https://www.hghandball.de/hg-kalender/7993-guinness-weltrekord-versuch/registrierung