Bild: Schwetzinger Zeitung

04. Oktober 2017

Badenliga Herren

Zweimal war die HG Oftersheim/Schwetzingen II in der Handball-Badenliga über das verlängerte Wochenende gefordert – und beide Male hatte sie den Kürzeren gezogen. Zunächst verlor sie hauchdünn das Duell mit dem HSV Hockenheim mit 22:23 (9:11), dann unterlag sie bei Oberliga-Absteiger SG Heidelsheim/Helmsheim mit 21:25 (10:12).

Bild: Dieter Jahn

27. September 2017

Badenliga Herren

Wenn es in der Handball-Badenliga richtige Derbys gibt, dann gehört dieses auf jeden Fall dazu: Der Vergleich zwischen der HG Oftersheim/Schwetzingen II und dem HSV Hockenheim. Nur der Hardtwald trennt die beiden, ansonsten gibt es reichlich Verbindungen untereinander.

Bild: Schwetzinger Zeitung

26. September 2017

Badenliga Herren

Nach der knappen 29:30 (10:14)-Niederlage steht die HSG St. Leon/Reilingen auch nach dem zweiten Spieltag in der Handball-Badenliga weiterhin mit leeren Händen da. Eine unterirdische Chancenverwertung (zwölf verworfene „Freie“) seitens der Gastgeber war mit das entscheidende Kriterium für den recht bitteren Spielausgang. Allerdings täuscht das blanke Ergebnis über den tatsächlichen Verlauf der Begegnung hinweg.

Bild: Schwetzinger Zeitung

20. September 2017

Badenliga Herren

Gleich am zweiten Spieltag in der Handball-Badenliga kommt es zu einem recht prestigeträchtigen Vergleich. Die HSG St. Leon/Reilingen erwartet in der Mannherz-Halle die HG Oftersheim/Schwetzingen II. Beide werden wohl nicht in ihren stärksten Formationen auflaufen.

Bild: Schwetzinger Zeitung

19. September 2017

Badenliga Herren

HG II ringt Birkenau nieder

Bild: Schwetzinger Zeitung

01. Mai 2017

Badenliga Herren Saison 2016/17

Am vorletzten Spieltag noch in Abstiegsgefahr geschwebt, jetzt auf Abschlussrang 6 – das sagt alles darüber aus, wie eng es in dieser Saison in der Badenliga zuging. Nur drei Punkte Differenz liegen zwischen Platz 4 bis Rang 10. Eng und ausgeglichen verlief auch das letzten Handballspiel dieser Runde der HG Oftersheim/Schwetzingen II, die bei der punktgleichen TG Eggenstein ein 26:26 (15:14) erreichte – mit nur acht Feldspielern gegen einen vollbesetzten Gastgeber.