Bild: Andreas Moosbrugger

13. März 2018

3. Liga Herren

Kornwestheim wieder zurück
 
Da die Zweitmannschaften von Rhein-Neckar-Löwen und HBW Balingen-Weilstten ihr Match des 23. Spieltages schon vorab absolviert hatten, nahm der SV Kornwestheim nach fulminantem Sieg seinen angestammten Platz an der Spitze wieder ein.

Bild: Andreas Moosbrugger

12. März 2018

3. Liga Herren

Knapp verloren die Drittliga-Handballer der HG Oftersheim/Schwetzingen. Das 27:26 (17:14) beim VfL Pfullingen sieht eng aus, hätte jederzeit auch anders ausgehen können, dennoch betonte Trainer Holger Löhr, dass es eine verdiente Niederlage gewesen sei. „Dieses Quäntchen Glück muss man sich auch erarbeiten“, während sein VfL-Pendant Till Fernow vom „souveränsten Ein-Tor-Sieg der letzten Zeit“ sprach. Es war der fünfte aus den letzten sechs Spielen, der neunte Heimerfolg in Serie für die Schwaben.

Bild: Andreas Moosbrugger

06. März 2018

3. Liga Herren

Wachablösung – zumindest vorrübergehend
Nach über der Hälfte der Saison an der Tabellenspitze musste der SV Kornwestheim – zumindest vorübergehend – seinen Platz für Balingen-Weilstetten II räumen. Allerdings hat HBW (mit einem Minuszähler mehr belastet) schon eine Partie (Remis gegen die Rhein-Neckar-Löwen II) zusätzlich vorab ausgetragen und pausiert dafür am nächsten Wochenende. Dann könnte sich der SVK den Platz an der Sonne zurückholen.

03. März 2018

3. Liga Herren

Michael Braun stellt seinen Part der Teamarbeit vor

Bild: Andreas Moosbrugger

03. März 2018

3. Liga Herren

Die Drittliga-Handballer der HG Oftersheim/Schwetzingen wankten nach starkem Spielverlauf wieder einmal kurz, brachten aber letztlich mit 27:25 (13:10) ihren Gegner TV Hochdorf unter Kontrolle – und dies trotz einiger misslichen Nachrichten im Vorfeld.

Bild: Andreas Moosbrugger

01. März 2018

3. Liga Herren

In Kornwestheim und gegen den TSB Horkheim hatte Oftersheim/Schwetzingen bewiesen, gut mit den Drittliga-Spitzenteams mithalten zu können, auch wenn es nur zu der mager erscheinenden Ausbeute von einem Zähler reichte. Da sollte er für die Handballer der HG doch im Tanz mit dem ehemaligen Schlusslicht TV Hochdorf mehr rausspringen. Doch die Pfälzer sind nun aktuell nicht mehr Letzter, weil ihnen eben das Kunststück gelang, beim Spitzenreiter SVK beide Zähler zu entführen. Kornwestheim wahrte zwar seinen Führungsanspruch auch weil die direkten Verfolger, die zweiten Mannschaften von Balingen-Weilstetten und den Rhein-Neckar-Löwen, sich mit einem Unentschieden trennten.