Bild: Andreas Moosbrugger

23. November 2017

3. Liga Herren

Mit Sicherheit steht die HG Oftersheim/Schwetzingen derzeit als Zweiplatzierter der 3. Handball-Liga-Staffel Süd – trotz etlicher personeller Ausfälle – weit über ihrem Soll, ist aber dennoch bemüht ist, ständig ihre Erfolgsbilanz auszubauen. So auch möglichst jetzt am Samstag (20 Uhr) bei der SG Köndringen/Teningen. Diese kämpft mit Ausnahme der ersten beiden Spieltage beständig gegen den Abstieg – als aktuell Drittletzter mit mäßigem Erfolg. Zu Monatsbeginn gelang ein Sieg gegen den TV Neuhausen, der allerdings den HG-Werfern als Warnung vor jeglicher Überheblichkeit dienen sollte. Zuletzt wurde der TGS Pforzheim Zähler abgeknöpft, ebenfalls keine leichte Übung.

Bild: Andreas Moosbrugger

21. November 2017

3. Liga Herren

Spitzenreiter Kornwestheim lässt erneut Federn
Manche Trainer in der Südstaffel der 3. Liga sind es allmählich leid, Woche für Woche den gleichen Sermon herunter zu beten. Dies gilt nicht nur für häufig unterlegene Übungsleiter, sondern auch für jene, die häufiger auf der erfolgreichen Seite sind. Bei den einen heißt oft „auf Augenhöhe“, „gleichwertig“,  „fehlendes Quäntchen Glück“, „wir belohnen uns nicht“. Die anderen wollen zu hohen Erwartungshaltungen vorbeugen, reden von „Punkte für das Ziel Klassenerhalt“, warnen „vor der Ausgeglichheit der Liga“, rechnen vor, „wie knapp es in dieser Staffel zugegeht“.

Bild: Andreas Moosbrugger

19. November 2017

3. Liga Herren

HG sammelt weiter fleißig Punkte für den Klassenerhalt

Bild: Andreas Moosbrugger

17. November 2017

3. Liga Herren

Mit Tom Jansen kam vor wenigen Wochen frischer Wind nach Schwetzingen. Er füllte beim Handball-Drittligisten HG Oftersheim/Schwetzingen die Lücke auf, die Adrian Fritsch nach seinem erneuten Kreuzbandriss hinterlassen hatte. Mit dem Pfälzer aus Haßloch weht nun auch ein Hauch von internationalem Flair in der Nordstadthalle.

Bild: Schwetzinger Zeitung

16. November 2017

3. Liga Herren

Einmal mehr versuchte ein Interview-Partner in Metzingen Holger Löhr, Trainer vom Handball-Drittligisten HG Oftersheim/Schwetzingen, Aussagen zu höheren Zielen oder Ambitionen zu entlocken. Mit leicht genervtem Gesichtsausdruck entgegnet er zum wiederholten Male Stichworte wie Weiterentwicklung der Spieler und der Spielkultur, Nachhaltigkeit Ausbildung etc. Worte und Statements, die auch beim Spitzenreiter Kornwestheim, von den  Rhein-Neckar-Löwen II und anderen wie Haßloch, Balingen-Weilstetten II, Neuhausen/Filder, Köndringen/Teningen, Pfullingen (um nur einige zu nennen) zu hören und lesen sind. Anders beim am letzten Sonntag der HG unterlegenen TV Neuhausen, der ja vor Rundenstart angedeutet hatte, möglichst schnell „das Intermezzo“ in der 3. Liga beenden  zu wollen, den Wiederaufstieg anstrebt.

Bild: Schwetzinger Zeitung

15. November 2017

3. Liga Herren

Ausgeglichenheit spiegelt sich in vielen knappen Ergebnissen wider