Beim traditionellen Edeka-Cup der SG Heddesheim belegten die Handballer der HG Oftersheim/Schwetzingen nach zwei brütend heißen Turniertagen den dritten Rang.

Im ersten Gruppenspiel bezwang die HG mit einer guten Leistung den ambitionierten Oberligisten TV Hochdorf mit 25:23. Die Pfälzer wollen nach dem Abstieg aus der 3. Liga gleich wieder nach oben.

Im zweiten Spiel gegen den TV Großsachsen sah HG-Coach Holger Löhr bei der 15:21-Niederlage noch reichlich Luft nach oben in Abwehr- und Angriffsspiel. Gegen den TSV Viernheim machte es seine Mannschaft am Sonntagmorgen wieder besser und gewann deutlich mit 28:18. So qualifizierte sich das HG-Team für das Spiel um Platz drei, in dem es den Gastgebern der SG Heddesheim mit 32:22 wieder deutlich die Grenzen aufzeigte. Das Turnier gewann letztlich Ligarivale SG Leutershausen mit einem 25:22-Erfolg über Hochdorf.

Das HG-Team hat nun noch einmal eine einwöchige Pause, bevor es mit ganzer Kraft in den letzten Teil der Vorbereitung auf die am 25. August bei der MSG Groß-Bieberau/Modau beginnende Saison geht. Das erste Heimspiel steigt dann am Sonntag, 2. September in der Nordstadthalle gleich mit einem Kracher: Um 17 Uhr empfängt die HG den TV Germania Großsachsen zum ersten Derby der Saison.

Dauerkarten können bei Mike Seidling bestellt werden: Telefon 52036 oder unter tickets@hghandball.de.