Beim Süwag-Cup in Bammental startete die weibliche B-Jugend der HG Oftersheim/Schwetzingen in den Turniersommer. Mit vier Siegen in vier Spielen konnte dem Turnier deutlich der Stempel aufgedrückt werden und der erste Turniersieg gefeiert werden.

Aufgrund der Wetterbedingungen wurde das Turnier, das normalerweise parallel auf einem Kleinfeld im Freien und in der Halle stattfindet, mit verkürzten Spielen komplett in der Elsenzhalle in Bammental durchgeführt. Gleich zu Beginn traf das Team der HG auf die Heimmmannnschaft TV Bammental 1. Mit 9:7 konnte der erste Sieg eingefahren werden. Mit der TSG Wiesloch 1 präsentierte sich dem späteren Turniersieger eine Mannschaft, die in der nächsten Saison ebenfalls in der Badenliga an den Start gehen wird. Mit 7:4 konnte auch dieses Spiel relativ souverän gewonnen werden. Gegen die 2. Mannschaft der TSG Wiesloch konnte mit 6:3 ebenso gewonnen werden wie zum Abschluss gegen das C-Jugend-Team des TV Bammental, überraschenderweise tat man sich im letzten Spiel am schwersten, ein großes Lob an die Mannschaft, dass sie in der kurzen Spielzeit einen - wenn auch unnötigen - 2-Tore-Rückstand drehen konnte. Bei der anschließenden Siegerehrung wurde der erste Platz, der zuvor als klares Ziel ausgegeben wurde, entsprechend gefeiert. Wichtig auch, dass alle Spielerinnen an diesem Tag ausreichend Spielzeit erhielten und damit nach längerer Zeit wieder an den Wettkampfmodus herangeführt werden konnten.

Am Folgetag besuchte die Mannschaft der HG Oftersheim/Schwetzingen das Beachturnier des TUS Heiligenstein. Die Erfahrung der vergangenen Jahre zeigte, dass das erste Beachturnier eines Jahres immer wieder gewöhnungsbedürftig war. In diesem Jahr benötigten die Sandkasten-Werferinnen lediglich einen Angriff, um wieder beim Beachhandball angekommen zu sein. In der Vorrunde konnten die ersten beiden Spiele gegen die TSG Friesenheim 2 und den VTV Mundenheim jeweils mit 2:0 gewonnen werden, so dass das abschließende Spiel über den Gruppensieg entscheiden würde. Sowohl der Gegner, die JSG OBZKH (ein Zusammenschluss der Vereine Ottersheim/Bellheim/Zeiskam/Kuhardt/Heiligenstein) wie auch die HG-Mädels konnten eine Halbzeit gewinnen, so dass das Penalty-Werfen entscheiden musste. Da dies auf HG-Seite nur suboptimal klappte, ging Oftersheim/Schwetzingen als Gruppenzweiter in das schwerere Halbfinale gegen die TSG Friesenheim1. Chancenlos musste man sich hier mit 0:2 geschlagen geben und kämpfte somit um den dritten Platz. Erneut gegen die JSG OBZKH, erneut nach jeweils einer gewonnenen Halbzeit, musste das Penalty-Werfen entscheiden. Dass die HG-Spielerinnen durchaus lernfähig sind, bewiesen sie in einem fast fehlerfreien Werfen. Der gute dritte Turnierplatz konnte abschließend gefeiert werden.

HG: Sisile Föhner (Tor beim Süwag-Cup), Anke Kufleitner, Tera Bonelli, Alina Hilbert, Aylin Gedik, Lena Förste, Lisa Magnus, Jessica Johann, Lena von Beeren, Luisa Oetzel, Alena Kreisel, Stephanie Much