Männliche A-Jugend

Kann der Badische Titel verteidigt werden?

Die männliche A1-Jugend verpasste wie bereits im Vorjahr äußerst knapp die Qualifikation zur A-Jugend-Bundesliga und spielt erneut in der Badenliga. Die A2 schaffte die Qualifikation für die Landesliga souverän.
Beide Teams trainierten in der Vorbereitung hauptsächlich zusammen, wobei trainingsfleißige Spieler der A2 auch in die A1 befördert wurden. Zugleich möchte man wie im vergangenen Jahr Spieler des älteren A-Jugend-Jahrgangs bereits in die Badenliga-Männermannschaft integrieren.
 „Wir müssen realistisch bleiben, doch traue ich den Jungs auch die Verteidigung des badischen Meistertitels aus dem letzten Jahr zu“, gibt sich Trainer Julian Zipf hoffnungsvoll. Gemeinsam mit Thomas Herr wird er das Trainergespann bilden. 
Hierfür wurden in der Saisonvorbereitung die Grundlagen auf dem Sportplatz oder im Wald gelegt. Auch das Training mit Ball wurde nicht vernachlässigt. So hofft das Trainerteam während der Runde auf ein sicheres Passspiel und eine starke Abwehr.
„In der Runde wollen wir mit einfachem, aber konsequenten Handball überzeugen, eine massive Abwehr stellen und daraus unsere Konter laufen", so die Trainer.
So konnte man bereits in den Qualifikationsspielen das Potenzial des Teams erahnen und darf gespannt auf den Verlauf der Spielrunde sein.

Aktuelles: männliche A-Jugend

Bild: FIBAS

21. Juni 2018

Männliche A-Jugend

Der A-Jugend der HG Oftersheim/Schwetzingen ergeht es wie ihrer ersten Mannschaft in der 3. Liga. Sie wird für die kommenden Runde der Jugend-Bundesliga Handball (JBLH) in die vormals „Ost“ benannte Gruppe einsortiert. Um Verwirrung und Schmerz ein wenig zu mildern wurden jetzt immerhin die Bezeichnungen leicht angepasst. Der neue Osten heißt jetzt „Mitte“ und aus dem Norden wurde ein „Nord-Ost“.

14. Mai 2018

Männliche A-Jugend

„Da simmer dabei, dat is prima“ – Julian Zipf, Handball-Trainer der A-Jugendlichen der HG Oftersheim/Schwetzingen hatte den Gassenhauer „Viva Colonia“ der Höhner auf seinem Smartphone gefunden und brachte ihn im Laufe des Abends unzählige Mal in nervtötender Weise zu Gehör. Aber mit Recht: Denn die von ihm und seinem Kollegen Thomas Herr gecoachten Spieler haben im zweiten Anlauf beim Turnier in Kleinbottwar den direkten Sprung in die Jugend-Bundesliga Handball (JBLH) geschafft – im Gegensatz zu manchem Bundesliga-Standort. Nach Friesenheim, Rimpar und Bietigheim musste jetzt auch Balingen/Weilstetten komplett die Segel streichen.

Bild: Schwetzinger Zeitung

07. Mai 2018

Männliche A-Jugend

„Ich habe schon fast viereckige Augen“, meinte Julian Zipf, einer der Trainer der A-Jugend von der HG Oftersheim/Schwetzingen, wollte sich aber nicht beklagen. Unzählige Stunden hat er vor dem Laptop verbracht und handballerisches Videomaterial gesichtet, um seine Jungs bestmöglich vorbereitet in das Rennen um einen Platz in der Jugend-Bundesliga (JBLH) zu schicken.

Männliche A1-Jugend

Zur Tabelle

Lade Daten...

Männliche A2-Jugend

Zur Tabelle

Lade Daten...