Rückblick

Wieder können wir mit Stolz auf eine erfolgreiche Saison mit vielen Höhepunkten und auf zahlreiche erfreuliche Entwicklungen zurückblicken. So spielten in der abgelaufenen Saison ca. 300 Kinder und Jugendliche in 21 Teams, von den Bambinis bis zur A Jugend.

Höhepunkte waren hierbei sicherlich die Qualifikation unserer männlichen C- und B- Jugend in den höchstmöglichen Spielklassen und die gewonnenen Staffelmeisterschaften der männlichen Jugend D, weiblichen Jugend C, männlichen Jugend C2 sowie der Gewinn der Badenligameisterschaft der männlichen A Jugend. 

Wir haben die Grundschulkooperationen mit den Grundschulen in Oftersheim und Schwetzingen, die Handball-AG und unser beliebtes Grundschul-Handballfest in der Nordstadthalle wie in den vergangenen Jahren weitergeführt.

Dies wollen wir auch in der kommenden Saison weiter fortsetzen, obwohl wir durch den weiterhin aufsteigenden Trend in den unteren Altersklassen an den Rand unserer verfügbaren Trainingsressourcen stoßen.

Ebenso ist es uns aber auch wieder gelungen, zahlreiche Spieler aus unserer Jugend in den Aktivenbereich zu entwickeln. Dies bildet auch den Schwerpunkt unserer Ausbildung. Weiterhin setzen wir auf eine gute individuelle Ausbildung der Spielerinnen und Spieler. 

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei Achim Grögeder für seine erfolgreiche Arbeit als Jugendleiter bedanken. Achim musste sein Amt aus beruflichen Gründen leider zur Verfügung stellen.

Ausblick auf die neue Saison

Die enorme Anzahl an Mannschaften und Spielern stellt uns auch in der kommenden Saison vor enorme Herausforderungen. Hier gilt es, den Jugendlichen einen qualifizierten Trainerstab zur Verfügung zu stellen. So ist uns beispielsweise gelungen, mit Daniel Müller (mA1), Örs Konrad (mA2), und Heiko Stoffel (wA) wieder neue und erfahrene Übungsleiter für die HG-Jugend zu gewinnen. 

Die weibliche Jugend startet auch in diesem Jahr wieder mit der A- und B-Jugend in der Badenliga was sicherlich ein großartiger Erfolg ist.

Weiterhin wollen wir in allen Altersklassen Spielerinnen für unsere weibliche Jugend gewinnen. Dies wird sich in den nächsten Jahren auf die Qualität der weiblichen Jugend positiv auswirken.

Im männlichen Bereich zeigt die kommende Saison die ersten Erfolge unseres eingeschlagenen Weges einer leistungsorientierten Förderung. Alle unsere Jugendmannschaften haben sich für die höchsten Spielklassen qualifiziert. Somit haben wir ideale Voraussetzungen geschaffen, die individuelle Entwicklung und die damit verbundene Anschlussförderung weiter zu intensivieren.

Dabei werden sich die C-Jugend (Badenliga) und die B-Jugend (Baden-Württemberg-Oberliga) in gewohnter Umgebung in den Sporthallen in Baden und Würtemberg beweisen. Unsere A-Jugend darf sich in der Bundesliga (analog unserer 3.-Liga-Mannschaft in der Ost- bzw. Staffel Mitte auf neue Gegner und Hallen einstellen.  

Um diese Erfolge nicht nur zu verwalten, sondern mit Blick auf die Zukunft auch weiter zu gestalten, bedarf es weiterhin eines großen Engagements und der Unterstützung unserer zahlreichen ehrenamtlichen Trainer, Betreuer und Eltern, für deren großen Einsatz wir uns jetzt schon herzlich bedanken!