Retrospektive

 

Nicht weniger als 40 Torhüter aus 21 Vereinen sowohl aus der Rhein-Neckar-Region, als auch aus der ganzen Bundesrepublik waren teilweise von weit her angereist um am ersten Handball-Goalkeeper-Camp mit Vanja Radic in Deutschland teilzunehmen. in 2 Gruppen eingeteilt standen sie da, Mädchen und Jungs, Frauen und Männer von 14 - 27 Jahre alt, alle durchwegs aus den oberen Spielklassen ihrer Altersklasse.  Die HG Torhüter /innen waren durch die Bank bis auf sehr wenige Ausnahmen komplett vertreten. 

Das Programm versprach vielschichtig zu werden, wollte man doch diejenigen, die sich mutig zu diesen zwei Tagen entschlossen hatten ohne Vanja Radic zu kennen, gebührend belohnen.  Weder das Training der kognitiven Wahrnehmung, Trainingseinheiten zur Verbesserung der Reaktionsschnelligkeit mit SpeedCourt, wie sie sonst nur im Fussball angewendet werden, sowie Training der Explosivität noch Leichtathletik Einheiten und Einheiten zur Mobilierung der Hüfte sollten im dicht gepackten Ablaufplan nicht fehlen.

 

Und um pünktlich 9:00 am Montag, dem 30.Oktober 2017 war es dann soweit.

Anpfiff für alle 40 Torhüter. Übrigens in Englisch. Vanja lebt in Finnland, ist gbürtig aus Bosnien-Herzegovina und hat jahrelang in Kroatien gespielt. Durch ihre Coaching Erfahrung aus mehr als 9 Ländern von Nord bis Süd, umfasst der Curriculum sowohl die Yugoslawische-Schule als auch die Skandinavische Schule. 

 

 Foto: Thomas Röhling

Zwei Torhüter Einheiten für jeden Torhüter stellten den Kern des Trainings dar.  Dabei - zur Überraschung vieler - wurde der Ball am ersten Tag nicht in die Hand genommen. Etwas was sich auch im Feedback wiederfindet. Zum Einen ist das ungewöhnlich für viele, zum Anderen ist es aber der Kernpunkt im Torhüter Training. Stimmt die Grundtechnik schon nicht, bringt das Training mit dem Ball wenig bis gar nichts. Fehler können später nur schwer behoben werden. 

Dieses Faktum unterschrieb auch Henning Fritz, Co-Trainer von Vanja, der am zweiten Tag eine ganze Trainings-Einheit leitete.

 

Unterstützt wurden Vanja und Henning vom unermüdlichen Freddy Fauerbach und Daniel Ludmann. 

 

Foto: Thomas Röhling

Viel muss noch an Hüftmobilität gearbeitet werden, soviel stand schon nach einem halben Tag fest.

Gina Kappes und Pierre Heidicker befassten sich dafür eingehend mit allen Torhütern in mehreren Einheiten, sodass sogar für die älteren Teilnehmer etwas Neues dabei war. 

 

Der mit Höchstspannung erwartete Henning Fritz begann sein Programm mit Mobilität und Explosivitätstraining. Durch seinen Besuch füllte sich letztendlich auch die Tribüne mit Zusehern und Bewunderern. 

Er kann es immer noch, soviel sei an dieser Stelle erwähnt.  Genauso wie Vanja Radic, die jede Übung mit Liebe zur Perfektion vorzeigte, um dann bei jedem Torhüter kleine Verbesserungen anzumerken. Etwas, das im Mannschaftstraining für den Torhüter oft zu kurz kommt. 

 

Foto: Thomas Röhling

Zum Training der Handlungsschnelligkeit und Reaktionsgeschwindigkeit hat niemand anderer als Lutz Landgraf technische Innovationen für den Leistungssport vorgestellt.

Mit Vorsicht musste hier eine Balance zwischen dem erwünschten Trainingseffekt und moderater Belastung bis zur nächsten Torwart Einheit gefunden werden. 

Fitlights und Neurotracker zum Schulen des peripheren Sehens rundeten das Programm ab. 

 

 

Foto: Thomas Röhling

 

Was dem Feedback der Teilnehmer insgesamt gemeinsam ist, ist der Wunsch nach dem nächsten Training mit Vanja Radic in Schwetzingen. Dem werden die Organisatoren mit Wohlwollen in nur wenigen Monaten - zu Ostern 2018 - nachkommen. 

Dann mit verbessertem Programm, dass auf alle Vorschläge der Teilnehmer eingeht, mit kürzeren Pausen, mit fokuissiertem Torhüter Training und neuen Überraschungen. 

 

Foto: Walter Schlott  (es fehlen einige Teilnehmer auf dem Foto)

 

Die HG Oftersheim-Schwetzingen bedankt sich bei allen Torhütern für die Teilnahme, die tollen Gespräche, die Motivation, vorallem das Feedback und die gute Zeit. Manche(n) werden wir wohl noch öfter auf grösserer Bühne wieder sehen...

Besonderer Dank geht an Frank Sander, Heiko Stricker, Walter Schlott, Pierre Heidicker, Gina Kappes, Lutz Landgraf, Klaus Berghoffer.

Weitere Bilder auf Facebook.  Bis zum nächsten Mal. 

kb

 

Ankündigung

Du bist begeisterter Handball Torwart, hoch motiviert, trainierst mehrmals pro Woche, möchtest Dich ständig weiterentwickeln? Dann komm zum Torwart Intensiv Training der HG mit Vanja Radic. 

Schau einfach mal bei Ihrem youtube Kanal rein (YouTube Kanal) oder stöbere auf www.vanjaradic.fi  oder auf facebook

 Das 1. Vanja Radic -Handball-Torwart-Camp Deutschlands in den Herbstferien für alle weiblichen und männlichen Torhüter ab 13  (C/B/A Jugend und höher).

Montag, 30.Oktober 2017 und

Dienstag, 31.Oktober  2017

in Schwetzingen - Nordstadthalle. 

Ihr habt auch die Möglichkeit den NEUROTRACKER. FITLIGHTS, SPEED-COURT auszuprobieren.