HG - SG Heidelsheim/Helmsheim/Gondelsheim  19:15 (10:5)

Den ersten Heimsieg in der Badenliga sicherte sich die weibliche B-Jugend mit 19:15 (10:5) gegen die SG Heidelsheim/Helmsheim/Gondelsheim. Mit jetzt ausgeglichenem Punktekonto hat die Mannschaft die vorher ausgegebenen Pflichtaufgaben erfüllt und kann sich auf das schwere Auswärtsspiel bei der TSG Wiesloch vorbereiten.

Keinen guten Start hatte das Heimteam, das kurzfristig verletzungsbedingt auf Lara Hagen im Tor verzichten musste. Die SG aus Bruchsal war ebenfalls ohne Torhüterin angereist, und somit hüteten bei beiden Teams Feldspielerinnen die Tore. Über das 1:3 lief die Mannschaft bis zum 3:5 einem Rückstand hinterher. Erst nach Ende der Anfangsviertelstunde war eine bessere Einstellung zum Gegner zu erkennen, was in einem 7:0-Lauf bis zum Halbzeitstand mündete. Wie in der Vorwoche ging die Mannschaft somit mit einem recht deutlichen Vorsprung in die Kabine.

Nach einem Gegentreffer sechs Sekunden nach Wiederanpfiff, die Oftersheim/Schwetzinger Mädels hatten den Weg aus der Kabine anscheinend noch nicht verarbeitet, verteilte der Unparteiische reichlich Zeitstrafen in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit. Die Gastmannschaft war fast zwei Minuten mit nur noch drei Feldspielerinnen auf dem Parkett, was die HG-Werferinnen aber kaum zu nutzen wussten, lediglich zwei Tore konnten in dieser Phase erzielt werden (12:6). Diesen deutlichen Vorsprung konnte das Team über längere Zeit halten, ehe in den letzten Minuten die Kräfte nachließen. Einige dadurch entstandene Unkonzentriertheiten konnte Heidelsheim nutzen, um mit vier Toren am Stück das Spiel nochmals enger zu gestalten (18:15/48.). Durch eine Auszeit konnte das Spiel aber beruhigt werden, und mit dem letzten Treffer der Sieg gesichert werden.

HG: Tera Bonelli (1), Alina Hilbert (1), Aylin Gedik (2), Lenya Hanke (5), Lena Förste (1/1), Lisa Magnus (5/1), Jessica Johann, Lena von Beeren (1), Luisa Oetzel (2), Alena Kreisel (1)