Trotz der klaren 20:34 (8:15)-Niederlage gegen den damit feststehenden neuen badischen Meister hat die HG Oftersheim/Schwetzingen eine ein gutes Spiel abgeliefert.
In der ersten Viertelstunde fielen insgesamt nur sechs Tore (4:2), denn beide Mannschaften hatten zu Beginn mit dem Spielgerät, eine reine Harzkugel, so ihre Probleme.

Dann kam der Gast kurzfristig besser ins Spiel (8:7/24.), war mit dem Gegner auf Augenhöhe. Aber dann folgten einige Fehler in der Abwehr und auch Ballverluste im Spielaufbau, die von den Gastgebern gnadenlos genutzt wurden. Nach dem Seitenwechsel kämpften die HG-Mädels zwar weiter, hielten den Rückstand bis Minute 44 in etwa konstant (22:15). Danach setzte sich die SG aber weiter ab.

Diese Niederlage würde aber die Saisonleistung nicht schmälern, waren sich die Trainerinnen  Madeleine Münch und Sophie Rentschler einig.

HG: Schuranski, L.Kumpf; Münch(2), Walasiewicz, Boesler(2), Bürgy(1), C.Kumpf, Brückner(2). Laser(1), Gölitz(9), Bosse(1), S.Kumpf, Orians.  

mk