SG Eggenstein/Knielingen – HG Oftersheim/Schwetzingen 19:31 (10:18)

Mit einem weiteren Auswärtssieg kann die weibliche A-Jugend den zweiten Tabellenplatz in der Badenliga verteidigen. Trotz einiger Ausfälle vor Allem auf den Rückraum-Positionen schaffen die Werferinnen der HG Oftersheim/Schwetzingen ein verdientes 31:19 (18:10) beim ehemaligen badischen Meister SG Eggenstein/Knielingen.

Bereits früh war erkennbar, dass der deutliche Hinspielsieg auch mit dezimiertem Personal zu wiederholen war. Durch eine starke kämpferische Leistung am eigenen Sechsmeterkreis wurden die fehlenden Abwehrstrategen Lisa Magnus und Jessica Johann gut vertreten. Die wenigen Durchbrüche, die zugelassen wurden, waren an diesem Abend oft eine sichere Beute der sehr gut aufgelegten Chiara Cardizzarro im Tor. Schon früh (12.), beim Stand von 6:3 für die Gäste, wollten die SG-Trainer das Spiel ihrer Mannschaft neu ordnen und baten zur Besprechung per Grüner Karte. Doch der Spielfluss der HG war in dieser Phase nicht zu stoppen, vor Allem über die rechte Seite mit Luisa Oetzel und Alena Kreisel wurde der Vorsprung weiter ausgebaut und Mia Barthelmeß schaffte beim 14:6 (23.) den ersten Acht-Tore-Vorsprung, der auch bis zur Pause standhielt.

Die zweite Spielhälfte begann wieder mit einer frühen Grünen Karte des Heimteams (36.), da Oftersheim/Schwetzingen bis zu diesem Zeitpunkt den Vorsprung weiter ausgebaut hatte (24:11). Nach dieser Auszeit sollte dann die Lenya-Hanke-Show beginnen, die mit sechs erzielten Toren in Folge weiter erhöhte (30:12/50.). Danach nahm das Team im Wissen des sicheren Sieges das Tempo deutlich aus dem Spiel, lediglich Aylin Gedik sorgte nochmals mit einem Treffer Marke „Tor des Monats“ aus dem Rückraum auf den Zuschauerrängen für lautstarken Jubel, der nach dem Spiel aufgrund der gezeigten starken Leistung der sehr jungen Mannschaft (fünf B-Jugendliche) nochmals lauter wurde.

HG: Chiara Cardizzarro, Lea Lamm (Tor); Alina Hilbert (1), Aylin Gedik (7), Lenya Hanke (7/1), Lena Förste (5/3), Leonie Laser, Lena von Beeren (1), Luisa Oetzel (5), Alena Kreisel (4), Stephanie Much, Maike Siegel, Mia Barthelmeß (1).    af