JSGG TGS/TG Pforzheim - HG  20:21 (12:11)

Dank einer - vor Allem in der zweiten Spielhälfte - starken Mannschaftsleistung, schafft die weibliche A-Jugend der HG Oftersheim/Schwetzingen einen Saisonauftakt nach Maß und besiegt die JSGG TGS/TG Pforzheim in der Goldsatdt mit 21:20 (11:12). In diesem Spiel setzte sich fort, was sich vor Allem in den beiden letzten Vorbereitungswochenenden (Turniere in Berlin und in Ludwigsburg) angedeutet hatte, sobald die Mannschaft als Team auftritt, ist sie schwer zu schlagen.

Einen guten Start legten die A-Jugendlichen mit 2:0 und 4:2 hin. Eine felsenfeste Abwehr zwang dabei den Gastgeber immer wieder in lange Angriffshandlungen und ermöglichte wenige Abschlüsse aus dem Positionsspiel. Daher versuchte sich Pforzheim immer wieder über den starken Gegenstoß im Spiel zu halten. Beim Stand von 11:9 für die Gäste in der 25. Spielminute schien alles auf eine Halbzeitführung hinauszulaufen. Doch weitere Konter drehten das Spiel in den Schlussminuten des ersten Durchgangs. "Dass acht Gegentreffer in der ersten Spielhälfte über Konter eingefangen wurden, war völlig unnötig und demnach auch Thema in der Halbzeitbesprechung", so Coach Andreas Föhner nach der Partie.

Weniger technische Fehler und ein viel besseres Rückzugsverhalten unterbanden im zweiten Spielabschnitt die einfachen Kontertore weitestgehend. So gelang es der jungen Mannschaft der HG, das Spiel ausgeglichen zu gestalten und immer wieder auch selbst in Führung zu gehen. Auf beiden Seiten mussten die Treffer hart erarbeitet werden, da sich beide Mannschaften weiterhin im Abwehrverhalten sehr stark präsentierten und auch die Torhüter einiges abzuwehren wussten. Als in der 55. Spielminute erstmals eine Drei-Tore-Führung erspielt werden konnte (17:20), war die Chance auf den erhofften Auswärtssieg greifbar nahe. Doch Pforzheim wehrte sich gegen die Niederlage und schaffte es, nochmals bis auf ein Tor verkürzen. Die letzten Sekunden wurden aber nach einer kurzen Besprechung ohne Ballverlust heruntergespielt und somit der Sieg festgehalten.

Ein Glückwunsch geht an die gesamte Mannschaft, die sich als starke Einheit präsentiert hat und für den weiteren Saisonverlauf gewappnet scheint. Dies gilt es im ersten Heimspiel am Sonntag 24.09.2017 um 17:30 Uhr in der Karl-Frei-Halle in Oftersheim zu beweisen. Mit der TSG Wiesloch kommt ein Gegner, der sowohl in der Quali-Runde wie auch beim Turnier in Ludwigsburg als Sieger gegen die HG-Mädels vom Platz ging.

HG: Chiara Cardizzarro, Lea Lamm (Tor); Tera Bonelli, Alina Hilbert (3), Aylin Gedik (3), Lenya Hanke (2), Lena Förste (6/5), Lisa Magnus (3), Jessica Johann (1), Luisa Oetzel (3), Alena Kreisel, Stephanie Much, Mia Barthelmeß