Im ersten Vorbereitungsturnier der neu zusammengestellten D-Jugend erreichten die HG-Jungs beim Turnier der SG MTG/PSV Mannheim einen guten fünften Platz.Hierbei mussten sie sich im ersten Spiel den Akteuren der TSG Friesenheim geschlagen geben, die ihnen körperlich überlegen waren.

Im zweiten Spiel gegen den TV Hochdorf befolgten die HG-Talente zu Beginn die Anweisungen des Trainerduos Frank Sander und Julian Zipf nicht, was früh in einen Rückstand mündete. Allerdings zeigten die HG-Jungs dann viel Kampfbereitschaft und mit der Unterstützung der mitgereisten Eltern konnten sie das Spiel lange offen halten. Erst in den letzten zwei Minuten der Partie konnte sich der TV Hochdorf absetzen und gewann schließlich mit zwei Toren Vorsprung. Sichtlich geknickt nahmen sich die Jungs dann vor, das letzte Gruppenspiel gegen den TSV Amicitia Viernheim erfolgreich zu gestalten. Sie starteten furios und  gingen früh mit 3:0 in Führung. Hierbei zeigten die Jungs, was eigentlich in ihnen steckt und in den ersten beiden Gruppenspielen leider noch verborgen blieb. Routiniert und mit viel Zug zum Tor spielten sie das Spiel zuende und durften somit ein weiteres Mal in der Partie um Platz fünf gegen die Heimmannschft der SG MTG/PSV Mannheim antreten. Interessanterweise war HG-Headcoach Frank Sander erst vor wenigen Wochen von der SG MTG/PSV Mannheim zur HG gestoßen. Dieses Insider-Wissen wurde den HG-Jungs in einer kurzen Besprechung vor dem Spiel dann zuteil und das Spiel um Platz fünf konnte starten. Aus einer guten Deckung mit einem starken Torhüter Luca Berghoffer heraus, konnte ein großer Vorsprung herausgeworfen werden, den die Jungs dann nicht mehr hergaben. Sie sicherten sich somit verdient den fünften Platz bei diesem Rasenturnier.

Das Trainerduo Sander/Zipf war danach zufrieden mit seinen Spielern, denn die Mannschaft steigerte sich im Laufe des Turniers. Dennoch gibt es für alle Beteiligten noch viel Arbeit, der die HG-Jungs aber mit Zuversicht und Optimismus entgegensehen.