Die männliche D-Jugend trat am 5. Spieltag in der 1. Kreisliga in Edingen gegen die SG Edingen/Friedrichsfeld ran.

Den Patzer gegen eine mittlerweile erstarkte männliche D-Jugend der TSG Eintracht Plankstadt galt es wieder auszumerzen, was mit einem deutlichen 25:16 (10:4)-Erfolg auch gelang. Der Ausrutscher in Spiel 3 ist auch der einzige Grund warum sich die HG in der nach diesem Spielwochenende hinter Weinheim/Oberflockenbach an zweiter Stelle  in der Tabelle anstellen muss.

Unter den anfeuernden HG-Zusehern befand sich auch Jugendleiter Achim Grögeder und auf der Bank in Premiere Christoph Wegner, der sich hervorragend machte. Der Schiedsrichter glänzte dafür mit Abwesenheit, die gut besetzte HG-Bank strahlte da schon besser, als ihr Team in der ersten Halbzeit deutlich davonzog.

In einem fair gepfiffenem Spiel, indem es für beide Seiten jeweils nur eine Zwei-Minuten-Strafzeit gab, wurde es in der zweiten Hälfte auf der sonst eher aggressiv und laut geführten Trainerbank der SG Edingen/Friedrichsfeld eher still, als die HG zum Fünf-Minuten-Lauf ohne Gegentor auflief. Ein wenig Ergebniskosmetik am Ende ließ die SG dann doch auf 16 Tore kommen.

Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung mit einem Team, in dem munter durchgewechselt wurde (Torhüter inklusive) der dieser Auswärtssieg zuzuschreiben ist. 

HG: Rabe, Berghoffer, Keller (2), Krause (3), Plettenberg (2), Ansorge (4), Rohr (4), Hartmann (4), Sander (2), Wolf (4), Galleck, Gschwill.                kb