Am 14. Spieltag war die SG Edingen/Friedrichsfeld zu Gast in der Nordstadthalle. War das Hinspiel noch eine recht klare Angelegenheit, so entwickelte sich das Rückspiel deutlich knapper als erwartet.

Beide Mannschaften kamen gut ins Spiel und zu schnellen Toren. Hierbei konnten die Gäste jeweils vorlegen und den Abstand in der 14. Spielminute sogar auf 2 Tore ausbauen. Ein drei Tore-Lauf der HG brachte wieder die Führung zurück. Dennoch gelang den Gästen Sekunden vor Ende der ersten Hälfte noch der Treffer zum 13:13 Halbzeitstand.

Auch in der zweiten Hälfte blieb es eng und die Führung wechselte hin und her. Zu häufig ließ die HG die Gäste durch zu passive Abwehrarbeit gewähren. Im Angriff bot sie auch nicht das sonst gewohnt schnelle und sichere Spiel. Die HG konnte sich infolge dessen nicht wirklich absetzen und gab den Gästen damit stetig Auftrieb.

Im zunehmenden Verlauf unternahmen Heim- und Gästetrainer Veränderungen in den Positionen, um dem engen -aber auch sehr fairen- Spiel neue Impulse zu geben.
In der 47. Spielminute dann nach langer Zeit erstmals wieder eine 2-Tore Führung für die HG. Eigentlich sollte die Führung sicher über die Ziellinie gebracht werden können. Eine 2-Minuten-Strafe gegen die HG gab allerdings den Gästen Überzahl, die ihre Chancen für einen Ausgleich nutzten.

Aufgrund des engen Spielverlaufs und dem Unentschieden kurz vor Ende hätte das Spiel womöglich keinen Sieger verdient. Aber das Glück war auf Seiten der HG. Zwei Sekunden vor Ablauf der Spielzeit landete ein verdeckter Wurf aus dem Rückraum im Gäste-Tor. Endstand 23:22!
Letztlich konnten sich die HG-Akteure über ein glücklich gewonnenes Spiel gegen eine ambitioniert auftretende SG aus Edingen/Friedrichsfeld freuen.

Es spielten:
Larsen Angermann, Lennart Beisel, Luca Berghoffer, Nick Busack, Valentin Clarius, Luka Hartmann, Marc Kern, Marcel Kind, Norman Merkel, Till Nasgowitz, Simon Otto

Trainer: Jörg Madinger und Hamza Hakic

mm