Im Rahmen der Saisonvorbereitung machte sich das ferien- bzw. urlaubsbedingt dezimierte Team um Trainer Jörg Madinger auf den Weg zum 8. Otto-Hammer-Gedächtnisturnier, das von den Handballfreunden der HSG Dudenhofen-Schifferstadt am 13.08.2017 ausgetragen wurde.

Gespielt wurde in zwei Vorgruppen mit je drei Mannschaften, in denen Jeder gegen Jeden (Spieldauer 25 Minuten) antreten musste. 

 

Der Start in das Turnier konnte mit einem Sieg gegen den TV Offenbach (Pfalzliga) erfolgreich gestaltet werden. Auch wenn dieser Sieg mit 19:11 zu keiner Zeit ernsthaft gefährdet war, zeigten sich zum Start in das Turnier an der ein oder anderen Stelle noch Schwachstellen, insbesondere in der Abwehrarbeit, die es abzustellen galt. 

Im zweiten Spiel gegen die JSG Mutterstadt/Ruchheim 1 (ebenfalls Pfalzliga) lief es dann schon wesentlich besser. Auf der Anzeigetafel stand zum Ende ein klares 22:8 für die engagiert auftretenden HG-Jungs. Die Gruppenphase konnte somit als Erster abgeschlossen werden. Dort traf man auf den Ersten der anderen Gruppe, die TSG Haßloch (RPS-Liga). 

Dass sich die HG-Jungs den späteren Turniersieg nicht mehr nehmen lassen wollten, zeigten sie in einer von Beginn an hochkonzentrierten Leistung. Bereits in der 7. Spielminute führte die HG mit 8:1. Der Gegner stemmte sich gegen ein noch klareres Ergebnis, hatte dem schnellen Angriffsspiel und der zupackenden Abwehr kaum noch etwas entgegenzusetzen. Der frühe eindeutige Spielstand machte sich dann leider in der Chancenverwertung bemerkbar, denn das Endergebnis von 20:10 hätte durchaus noch höher ausfallen können. 

 

Dieser Sieg bedeutete zugleich den 3. Turniersieg in Folge!

Nun heißt es, die individuellen Trainingseinheiten- und pläne der Trainer Madinger/Schmidt konsequent umzusetzen und die bisherigen Leistungen über die Ferienzeit zu konservieren, um gut vorbereitet in das nächste Turnier am 09.09.2017 (Albstadt) sowie in den Saisonstart am 17.09. zu gehen. (MM)

 

Es spielten: Larsen Angermann, Nick Busack, Valentin Clarius, Luka Hartmann, Marcel Kind, Norman Merkel, Niklas Michalski, Till Nasgowitz, Simon Otto

Trainer: Jörg Madinger