HG Oftersheim/Schwetzingen - HSG Weinheim/ Oberflockenbach 30:16 (16:6)

Deutlicher Sieg gegen HSG TSG Weinheim/TV Oberflockenbach.

 

Bekanntermaßen kann eine gute Torwartleistung ein Spiel entscheidend mitbestimmen und somit über Sieg oder Niederlage entscheiden.

Ungünstigerweise waren vor diesem C-Jugend-Badenligaspiel der HG Oftersheim/Schwetzingen gegen die HSG Weinheim/Oberflockenbach sowohl der C1-Keeper als auch ein möglicher Ersatz aus derC2 krank beziehungsweise verletzt ausgefallen. Trotzdem sprang ein klarer 30:16 (16:6)-Erfolg heraus.

Denn erfreulicherweise hatte Feldspieler Paul Goldstein die Aufgabe, den Kasten seiner Mannschaft zu hüten, übernommen. Sein Einsatz sollte sich als voller Erfolg herausstellen. Gerade in der ersten Halbzeit sorgte das HG O/S-Team mit einer konzentrierten und konsequenten Abwehrarbeit dafür, dass die Gastmannschaft kaum zu guten Chancen kam. Und was dann doch auf das Tor kam, wurde von Goldstein größtenteils entschärft. Vorne kamen seine Kollegen aus dem gebundenen Spiel immer wieder zu leichten Treffern. Den Gästen gelangen bis zur Pause nur fünf Feldtore.

Der klare Vorsprung wurde im zweiten Durchgang sogar noch ausgebaut. Die HG O/S-Jungs zauberten jetzt und es gelangen noch einige sauber rausgespielte Tore. Höhepunkt der zweiten Hälfte war aber ganz klar der gehaltene Strafwurf von Ersatz-Keeper Goldstein, der sich auch immer wieder als siebter Feldspieler in den Angriff einschaltete. Mit einem klaren Endergebnis war (aufgrund der vermeintlichen 'Torwartmisere') eigentlich nicht zu rechnen gewesen. Gerade deshalb ist dieser Sieg als sehr positiv zu bewerten.

HG: Goldstein; Haase (8), Keller (4), Polifka (3), N. Zipf (4), E. Zipf (1), Thüre (3/1), Michalski (6), Nasgowitz (1).  jb