Bei der Vorqualifikation im Handballkreis Mannheim, die zur Ermittlung einer Setzliste für die entscheidenden Qualifikationsspiele zur Badenliga ausgespielt wurde, gelang es der neuformierten C- Jugend der HG Oftersheim/Schwetzingen, sich den Spitzenplatz im Kreis zu erkämpfen. Dieses Ergebnis hat zwar keine besondere Aussagekraft für die weiteren Spiele, ermöglicht den HG-Jungs des Trainergespannes Florian Schwarz, Jonas Baumeister und Nico Neuer jedoch, sich für die Ausrichtung der nächsten Runde zu bewerben.

HG vs. Leutershausen/Heddesheim 10:9

Im Auftaktspiel war Leutershausen/Heddesheim Gegner der HG-Jungs. Vor allem aus der gemeinsamen Auswahlzeit trafen dabei viele bekannte Gesichter aufeinander, und in Anbetracht der nur 20-minütigen Spielzeit war ein enges Spiel vorprogrammiert. Da beide Teams Probleme hatten, in der Defensive ihrem Gegner Paroli zu bieten, gelang es auch über die komplette Spieldauer keiner Mannschaft, sich entscheidend abzusetzen. Dabei legte meist die HG vor, da vor allem Raul Seidenfuß im 1-gegen-1 immer wieder erfolgreich abschließen konnte. Leutershausen war dagegen zumeist im Spiel über den Kreis und nach Übergängen erfolgreich. Da Neuzugang Florian Steinbach im HG-Tor am Ende einige gegnerische Chancen vereitelte, gelang es der HG jedoch, eine knappe Führung selbst in doppelter Unterzahl zu verteidigen, und in einem Spiel zweier gleichwertiger Teams als 10:9-Sieger vom Platz zu gehen.

HG: Timo Röhling, Florian Steinbach; Jonas Eichhorn (1), Marco Niesen, Nils Baumann (1), Raul Seidenfuß (6/1), Max Keller, Dennis Folz (1), Leon Haase, Frederik Redmann, Felix Kruse (1), Lukas Pirron.

 

HG vs. Horan 12:2

Mit der SG Horan wartete ein körperlich unterlegener Gegner auf die HG-Jungs, der jedoch keinesfalls zu unterschätzen war und im Abschlussspiel sogar Leutershausen bezwingen konnte. Allerdings zeigte die Mannschaft schnell, dass sie nicht vorhatte, den Vorteil aus dem Auftaktspiel noch einmal abzugeben. Die Deckung stand deutlich stabiler, hielt trotz äußerst lang vorgetragener Angriffe des Gegners die Konzentration hoch und konnte dadurch selbst zahlreiche Unterzahlphasen problemlos überstehen; auch Wechsel im Deckungsverband taten der guten Defensivleistung keinen Abbruch. Allein die eigene Torausbeute, bei der Neuzugang Leon Haase mit 4 Treffern erfolgreichster Werfer war, ließ ein wenig zu wünschen übrig, da sich immer wieder kleine Unachtsamkeiten einstellten.

HG: Timo Röhling, Florian Steinbach; Jonas Eichhorn (2/1), Marco Niesen, Nils Baumann (1), Raul Seidenfuß (2), Max Keller, Dennis Folz, Leon Haase (4), Frederik Redmann (3/1), Felix Kruse, Lukas Pirron.

 

HG vs. Waldhof 13:6

Mit dem SV Waldhof wartete zum Schluss noch eine deutlich spielstärkere Mannschaft auf die HG-C1. Entsprechend der Vorgabe, keinesfalls noch etwas anbrennen zu lassen und den Turniersieg nach Hause zu bringen, hielt die HG die Spannung aufrecht und war über die gesamte Spielzeit die dominierende Mannschaft. Da dem Gegner der Kräfteverschleiß seiner Leistungsträger deutlich anzumerken war, gelang es der HG immer wieder, einfache Torchancen herauszuspielen und konzentriert zu verwerten. Auch in diesem Spiel kamen so alle Spieler noch einmal zu Einsatzzeiten und konnten sich für weitere Aufgaben empfehlen. Vor allem Nils Baumann tat sich im auf der Halbposition durch eine engagierte Leistung hervor.

HG: Timo Röhling, Florian Steinbach; Jonas Eichhorn (1/1), Marco Niesen, Nils Baumann (4), Raul Seidenfuß, Max Keller, Dennis Folz (2), Leon Haase, Frederik Redmann (3), Felix Kruse (2), Lukas Pirron (1).